SELFHTML Forum Doku Wiki Blog

Forumsarchiv 2003, Oktober
Selfhtml und CSS

archivierte Beiträge lesen

  1. MENSCHELEI Selfhtml und CSS MatzeA 21. 10. 2003, 22:03

Selfhtml und CSS

MatzeA 21. 10. 2003, 22:03

Servus,

also seelisch empfindliche bitte weiter klicken.

Die Frage ist nun eher an Stefan Münz gerichtet und als Anregung zu sehen und nicht als Kritk!!!

Gestern habe ich mich durch selfhtml (downloadversion 8) gelesen und war enteuscht, wie "schlecht" bzw. mager das Thema CSS behandelt wird.

Meine Frage war nun, ob Stefan wohl das Kapitel zu CSS etc. noch weiter ausgearbeiten wird.

Was ich geziehlt vermisst habe war eine umfassende und mit Beispielen gespickte Referenz dazu. Nich dass es keine gäbe aber die war so mager, das ich ellenlang suchen musste, bis ich gefunden habe, das ich im <table> Tag css Klassen angeben kann und damit z.B. in der Tabelle befindliche Texte formatieren kann.
Ganz offen gestanden gab mir ein anderes Buch zu CSS sowie probieren die Antwort hierzu.

Vielleicht bin ich ja verwöhnt, aber ich finde da ist das HTML Kapitel besser und umfassender aufgebaut.


Stefan machst du noch was daran?
Oder was wird als nächstes neues kommen?

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Michael Jendryschik 21. 10. 2003, 23:19

Hallo,

> Die Frage ist nun eher an Stefan Münz gerichtet und als Anregung zu sehen und nicht als Kritk!!!

Warum schreibst du ihm dann keine Mail?

> Gestern habe ich mich durch selfhtml (downloadversion 8) gelesen und war enteuscht, wie "schlecht" bzw. mager das Thema CSS behandelt wird.
>
> Meine Frage war nun, ob Stefan wohl das Kapitel zu CSS etc. noch weiter ausgearbeiten wird.
>
> Was ich geziehlt vermisst habe war eine umfassende und mit Beispielen gespickte Referenz dazu. Nich dass es keine gäbe aber die war so mager, das ich ellenlang suchen musste, bis ich gefunden habe, das ich im <table> Tag css Klassen angeben

Für welche Elemente du eine Klasse angeben kannst, ist eine HTML-Frage und hat nur am Rande etwas mit CSS zu tun.

Gruß,

MI


--
XFrames Working Draft (Deutsche Übersetzung) : http://jendryschik.de/TR/xframes/
Die Wissensgesellschaft : http://jendryschik.de/michael/inf/wissensgesellschaft/
Einführung in XHTML, CSS und Webdesign: http://jendryschik.de/wsdev/einfuehrung/
Feste Positionierung, richtig angewandt : http://jendryschik.de/wsdev/css/fixed/
sh:( fo:) rl:( br:& br:] ' n4:& | n4:? ' ie:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:| ls:& js:|

Selfhtml und CSS

shevegen 21. 10. 2003, 23:51

>Warum schreibst du ihm dann keine Mail?
Ich schätze das so auch ein paar andere user Kommentare, ergo Feedback liefern können.
Ich benutze auch aus diesem Grund mehrere CSS Sources, habe aber einen Link für all die html-relevanten und erlaubten CSS Angaben.
Also wenn Stefan Zeit und Lust hat ... man kann den CSS Content auf Selfhtml durchaus verbessern, und das wird sicherlich von vielen gewürdigt :-)

Selfhtml und CSS

Sven Rautenberg 21. 10. 2003, 23:54

Moin!

> Gestern habe ich mich durch selfhtml (downloadversion 8) gelesen und war enteuscht, wie "schlecht" bzw. mager das Thema CSS behandelt wird.

Das Kapitel über CSS ist eigentlich ziemlich ausführlich. Man sollte es aber einmal komplett durchlesen, insbesondere die Teile, die beschreiben, wie man HTML-Elemente formatiert.

> Meine Frage war nun, ob Stefan wohl das Kapitel zu CSS etc. noch weiter ausgearbeiten wird.

Ganz sicher. SelfHTML Version 9 kommt mit Sicherheit - nur eben noch nicht morgen.

> Was ich geziehlt vermisst habe war eine umfassende und mit Beispielen gespickte Referenz dazu. Nich dass es keine gäbe aber die war so mager, das ich ellenlang suchen musste, bis ich gefunden habe, das ich im <table> Tag css Klassen angeben kann und damit z.B. in der Tabelle befindliche Texte formatieren kann.

Dieses Vermissen beweist, dass du das Kapitel nicht durchgelesen hast. Sonst wärst du über Seiten wie diese hier gestolpert:

http://selfhtml.teamone.de/css/formate/einbinden.htm
Information, wie man CSS in HTML integriert: <link>, <style>, style-Attribut, Medientypen.

http://selfhtml.teamone.de/css/formate/zentrale.htm
Zentrale CSS-Definitionen festlegen: Definitionen für alle Tags, für verschachtelte Tags (nach CSS 1 und CSS 2), _für Tags mit Klassen_, für Tags mit ID, für Pseudoklassen.

Du siehst: Schon auf Seite 2 des Kapitels steht genau das, was du suchst. Und es ist auch explizit so erklärt, dass man nicht auf die Idee kommen kann, Klassen könnten nur einem <div> oder <span> zugeordnet werden.

Mal ganz dumm gefragt: Wenn der Inhalt eines <p> rot werden soll, definierst du
p { color:red; }

Wenn der Inhalt eines <td> eine bestimmte Schriftgröße haben soll, definierst du
td { font-size:15px; }

Und mit verschachtelten Selektoren kriegst du noch viel komplexere Konstrukte hin (leider bietet der IE hier nicht die Bandbreite an, wie sie in CSS2 definiert ist).

> Ganz offen gestanden gab mir ein anderes Buch zu CSS sowie probieren die Antwort hierzu.

Das Lesen kann dir niemand abnehmen. SelfHTML ist primär ein Werk, was einen Unwissenden umfangreich an ein Thema heranführt - dazu muß man sich aber tatsächlich durcharbeiten - oder das einem erfahrenen Autor als Referenz dienen kann (ganz im Gegensatz beispielsweise zu SelfPHP). Wenn Menschen mit Wissenslücken nur die Referenz (die im Bereich CSS zugegeben etwas schwächer ist) nutzen wollen, ist irgendwie klar, dass das nicht so glattgeht.

SelfHTML tritt aber IMO auch gar nicht mit dem Anspruch an, alle Themen umfassendst zu behandeln und absolut keinerlei Fragen offenzulassen. Fachbücher kommen beim Rezipienten jeweils höchst unterschiedlich an. Während die einen den Text des Autors hervorragend verstehen, geht der Autor für die anderen absolut konfuse Wege und bleibt eher unverständlich.

> Vielleicht bin ich ja verwöhnt, aber ich finde da ist das HTML Kapitel besser und umfassender aufgebaut.

Ansichtssache, würde ich meinen. Ich finde im CSS-Kapitel jedenfalls, was ich suche. Aber bedenke: Die aktuelle Ausgabe ist fast auf den Tag genau zwei Jahre alt. Das einzige, was man wirklich vorwerfen könnte, sind veraltete Informationen.

> Stefan machst du noch was daran?
> Oder was wird als nächstes neues kommen?

Es wird - da bin ich ziemlich sicher - ein weiteres Update geben. Stefan arbeitet aber zur Zeit noch nicht dran.

 - Sven Rautenberg

--
"Beim Stuff für's Web gibts kein Material, was sonst das Zeugs ist, aus dem die Sachen sind."
(fastix®, 13. Oktober 2003, 02:26 Uhr -> /archiv/2003/10/60137/#m338340)

Selfhtml und CSS

Chräcker Heller 22. 10. 2003, 00:02

Hallo,

> Das einzige, was man wirklich vorwerfen könnte, sind veraltete
> Informationen.

hm, abgesehen von der Browserunterstützung hat sich doch nichts an den gemachten Aussagen geändert, oder? (wie immer bei mir: kein rethorische Frage ;-))

Chräcker

--
http://www.Schubladendinge.de

zu:]

Selfhtml und CSS

erika 22. 10. 2003, 13:06

Mahlzeit,

> Das Kapitel über CSS ist eigentlich ziemlich ausführlich. Man sollte es aber einmal komplett durchlesen, insbesondere die Teile, die beschreiben, wie man HTML-Elemente formatiert.

In SELFHTML 8.0 wird CSS als Ergänzungssprache zu HTML behandelt, die das Formatieren einzelner HTML-Elemente erlaubt.

Stefan Münz schreibt dazu:
"CSS ist mit HTML eng verzahnt. Es lohnt sich daher, beide Sprachen gleichzeitig zu erlernen. Im HTML-Kapitel der vorliegenden Dokumentation werden Sie bei den Beschreibungen zu einzelnen HTML-Elementen deshalb immer auch auf die Möglichkeiten hingewiesen, wie Sie diese Elemente mit Hilfe von CSS gestalten können."

Diese enge Verzahnung zwischen HTML und CSS gefällt mir an SELFHTML 8.0 ganz besonders gut  (in SELFHTML 7.0 gibt es dazu auch schon Ansätze, aber in SELFHTML 8.0 ist das noch besser gelungen).

Im Kapitel CSS wird CSS als Formatierungssprache ausführlich behandelt, man findet hier fast alles, was man wirklich braucht.
Was ich mir aus _heutiger_ Sicht _zusätzlich_  wünschte, habe ich im Thread (Aufruf: Beendet doch Mißbrauch von <table>) weiter unten geschrieben:
(link: http://forum.de.selfhtml.org/my/?t=60063&m=337596]

> > Meine Frage war nun, ob Stefan wohl das Kapitel zu CSS etc. noch weiter ausgearbeiten wird.

> Ganz sicher. SelfHTML Version 9 kommt mit Sicherheit - nur eben noch nicht morgen.

SELFHTML 7.0 erschien am 27.4. 1998, SELFHTML 8.0 erschien am 27.10.2001, also nach ca. 3 1/2 Jahre. Auf SELFHTML 9.0 werden wir also noch etwas warten müssen ;-)
Außerdem: SELFHTML 8.0 ist noch nicht veraltet! Auf XHTML wird eingegangen. CSS Version 3 ist noch nicht offiziell. Und gut Ding braucht Weile. Es macht keinen Sinn, einen Autor unter Druck zu setzen.

> SelfHTML tritt aber IMO auch gar nicht mit dem Anspruch an, alle Themen umfassendst zu behandeln und absolut keinerlei Fragen offenzulassen.

Das zu erwarten wäre wohl auch vermessen. Und warum sollen nicht auch ein paar Fragen und deren Beantwortung für andere Autoren übrig bleiben ;-)

Grüsse aus Neubrandenburg
erika


--
Hauptsache dem Hund geht's gut

Selfhtml und CSS

wahsaga 22. 10. 2003, 13:32

hi,

> Dieses Vermissen beweist, dass du das Kapitel nicht durchgelesen hast. Sonst wärst du über Seiten wie diese hier gestolpert: [...]

> Du siehst: Schon auf Seite 2 des Kapitels steht genau das, was du suchst. Und es ist auch explizit so erklärt, dass man nicht auf die Idee kommen kann, Klassen könnten nur einem <div> oder <span> zugeordnet werden.

*iih*, grundlagen - wer hat den bitte zeit für sowas?

(ein vielbeschäftigter MatzeA offensichtlich nicht.)

gruss,
wahsaga

Selfhtml und CSS

David Schneider 22. 10. 2003, 16:56

Hallo wahsaga,

> (ein vielbeschäftigter MatzeA offensichtlich nicht.)

Kann es sein, dass du MatzeA nicht wirklich gut leiden kannst? :-)

David Schneider

--
Hat jemand meine Signatur gesehen?

Selfhtml und CSS

wahsaga 22. 10. 2003, 17:37

hi,

> Kann es sein, dass du MatzeA nicht wirklich gut leiden kannst? :-)

nein.
ich kenne ihn ja nicht persönlich.

die _art und weise_, wie er sich hier im forum äussert, m.e. unberechtigte kritik äussert, durchblicken lässt, "wie egal" ihm die anderen forumsteilnehmer sind, etc. mag ich allerdings wirklich nicht besonders.

gruss,
wahsaga

Selfhtml und CSS

MatzeA 24. 10. 2003, 09:47

Servus,

dann geht es Dir so wie at?
[pref:t=60651&m=344908]
Du solltest auch ab und an mal einen Text genauer lesen.
Könnte helfen.
Du solltest ab und an auch den Zuammenhang verstehen.
Könnte helfen.

Spätesens dann dürfte Dir auffallen, das mir die Foren Mitglieder nicht egal sind.
Ich jedoch eine andere Priorität auf die Darreichungsform hier im Forum lege als z.B. Du. Und dass mir das, dass Du eine andere Priorität drauf setzt egal ist.

Scann jetzt aber ruhig andere Priorität, egal und den Sinn der ersten 3 Sätze heraus und interpretiere daraus nun dass ich die Foren Mitglieder für völlig balla balla halte.

Und ganz ehrlch, wenn Du den inhalt meiner Aussagen nicht erfassen kannst, ist das eine Sache aber dann frage ich mich, ob es sich schon lohnt für Dich noch extra die Rechtschreibung zu prüfen??
Ich glaube nicht weil Du es scheinbar nicht verstehen willst.
Zumindest nicht so verstehen willst wie es gesagt / gechrieben wurde und gemeint wurde. Von daher ist mir egal ->> juhuu ein Mitglied ist mir egal <-- was Du darüber denkst.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

wahsaga 24. 10. 2003, 12:41

hi,

> Du solltest auch ab und an mal einen Text genauer lesen.
> Könnte helfen.
> Du solltest ab und an auch den Zuammenhang verstehen.
> Könnte helfen.

aus dem genauen lesen deiner beiträge und dem verstehen - soweit aufgrund der darreichungsform möglich - resultierte ja eben meine einschätzung.

> Scann jetzt aber ruhig andere Priorität, egal und den Sinn der ersten 3 Sätze heraus und interpretiere daraus nun dass ich die Foren Mitglieder für völlig balla balla halte.

du lieferst grade wieder ein musterbeispiel.
worin liegt der sinn dieses satzes, was will er ausdrücken?
rede dich bitte nicht wieder mit deiner "anderen darreichnungsform" heraus - dieser satz ist sinnloses gestammel.

> Ich glaube nicht weil Du es scheinbar nicht verstehen willst.
> Zumindest nicht so verstehen willst wie es gesagt / gechrieben wurde und gemeint wurde.

das, was du eventuell gemeint hast, und das was du geschrieben hast, steht bei dir sehr oft nicht im einklang.
selbst wenn der wille zum verstehen beim leser gegeben ist, machst du es ihm unnötig schwer.

gruss,
wahsaga

Selfhtml und CSS

MatzeA 24. 10. 2003, 13:52

Servus,

>
> > Du solltest auch ab und an mal einen Text genauer lesen.
> > Könnte helfen.
> > Du solltest ab und an auch den Zuammenhang verstehen.
> > Könnte helfen.
>
> aus dem genauen lesen deiner beiträge und dem verstehen - soweit aufgrund der darreichungsform möglich - resultierte ja eben meine einschätzung.
>
> > Scann jetzt aber ruhig andere Priorität, egal und den Sinn der ersten 3 Sätze heraus und interpretiere daraus nun dass ich die Foren Mitglieder für völlig balla balla halte.
>
> du lieferst grade wieder ein musterbeispiel.
> worin liegt der sinn dieses satzes, was will er ausdrücken?
> rede dich bitte nicht wieder mit deiner "anderen darreichnungsform" heraus - dieser satz ist sinnloses gestammel.
>

Jop sauber verhaspelt.

Obwohl....

Damit wollte ich sagen,
ermittle aus obigem folgendes heraus: andere, Priorität, egal, und (den Sinn der ersten 3 Sätze), interpretiere aus dem Ergebnis, dass ich die Foren Mitglieder für völlig balla balla halte.

War es nun so schwehr zu sagen Das habe ich nicht verstanden??

Gruss Matze

Das gehört noch ergänzend dazu.

MatzeA 24. 10. 2003, 14:01

Sorry ganz vergessen zu erwähnen.

Für solche verballhornten Sätze wo ich nicht weiss ob ich das jetzt wirklich richtig verstanden habe,

Lasse ich meine überspitze Meinung drüber raus.

Formuliert sieht das meistens so aus:

<überspitzt Beispiel ein>
Also überspitzt betrachtet kann ich davon ausgehen, dass Du nicht in der Lage bist einen fehlerhaften Satz aus einem Dokument richtig zu interpretieren?
Kann ich also auch davon ausgehen dass es Dir wirklich an dem willen fehlt den Satz so zu konstruieren, dass er stimmig und Sinnhaft ist?
Mit Ich glaube mal 3 , hättest Du das geschaft.
</überspitztes Beispiel aus>


Ich gebe aber offen zu da habe ich am Komma setzten saumässig geschludert. Musste grad selber nachdenken wie das wohl gemeint war. :-))


Grus Matze

Das gehört noch ergänzend dazu.

at 24. 10. 2003, 16:51

Hallo.

> Kann ich also auch davon ausgehen dass es Dir wirklich an dem willen fehlt den Satz so zu konstruieren, dass er stimmig und Sinnhaft ist?

Mir hattest du genau diese "Interpretation" vorgeworfen ;-)
MfG, at

Das gehört noch ergänzend dazu.

MatzeA 24. 10. 2003, 16:55

Servus,

tja und deswegen:

--><überspitzt Beispiel ein>

Also überspitzt betrachtet kann ich davon ausgehen, dass Du nicht in der Lage bist einen fehlerhaften Satz aus einem Dokument richtig zu interpretieren?

--></überspitztes Beispiel aus>

Damit man erkennen kann, dass das jetzt nicht zu ernst genommen werden sollte.

Gruss Matze

Das gehört noch ergänzend dazu.

at 24. 10. 2003, 17:00

Hallo.

> tja und deswegen:

mein ";-)"
MfG, at

Das gehört noch ergänzend dazu.

MatzeA 24. 10. 2003, 17:31

Servus,

dann nimm noch nen Zug *paff paff*
Wäre das nun auch geklärt.

Ein :-)) Kann man aber übersehen und man kann damit nicht definieren von wo nach wo das gütlig ist.

Finde ich am <der gültigkeits tag> So lange gilt das</der gültigkeits tag>

XML bzw. XHTML hat doch was schönes...


Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Chräcker Heller 21. 10. 2003, 23:58

Hallo,

> Gestern habe ich mich durch selfhtml (downloadversion 8) gelesen

jetzt erst? ;-)

Aber lies erst mal (tschuldigung Stefan, ich weiß ja auch die Historie ,-)) das Buch CSS aus dem Data-Becker Verlag, ich schick es Dir gerne kostenlos zu ;-))

Aber im Ernst. Was mir bei der Lektüre bei selfhtml schwer fällt, ist die Verquickung der Inselinformationen. Das liegt aber nicht zwangsweise an selfhtml, sondern eben auch an meiner untrainierten sichtweise Computerbedingter Zusammnehänge. Das bezieht sich nicht nur auf den CSS-bereich, sondern auf viele anderen Bereiche auch. Das "interpolieren" von bestimmten genannten Regeln auf (scheinbar) andere Gebiete, das verquicken von Regeln nach computerlogischen Regeln etc fällt zumindest mir "Laien" nicht selten schwer bzw ich kann mich eben noch gut erinnern, das es mir mal schwer fiel.

Selfhtml hat da, das würde ich (auch?) so sehen, Lücken. Aber ich weiß eben auch nicht, ob es das überhaubt leisten kann. Es hat auf jedenfall den (scheinbaren) Anspruch, zumindest eine vollständige Listung aller "Regeln" und "Befehle" etc zu bieten. DAS leistet es ja nun hervorragend. Aber jetzt alle verquickungsmöglichkeiten zusammen zu stellen und das auch noch pädagogisch geschickt aufzubereiten, das ist eine fast unmögliche Aufgabe.

Nicht falsch verstehen, ich gehöre kaum zu den Leuten, die pawlisch selfhtml oder gar Stefan verteidigen (obwohl ich ihm immer n gegen unendlich Biere ausgeben würde), ich sehe da auch Schwächen (allerdings bei den Beispielen noch mehr, die könnten meiner bescheidenen Meinungen noch mal auf Klarheit hin durchgekämmt werden ;-)), aber ich denke manchmal, das diese Schwächen "systembedingt" sind und selfhtml eben keine Eier legende Wolfsmilchsau ist und schon gar nicht, auch wenn ein paar Verteidiger das gerne so sehen, ein anfängertaugliches Werk ist. Es ist ein Anfängerwerk für PC-versierte html-Anfänger, das vielleicht ,-)



Chräcker

--
http://www.Schubladendinge.de

zu:]

Selfhtml und CSS

Thomas J.S. 22. 10. 2003, 00:04

Hallo Chräcker,

> Aber lies erst mal (tschuldigung Stefan, ich weiß ja auch die Historie ,-)) das Buch CSS aus dem Data-Becker Verlag,

Kapitel 5.8. ab Seite 220.
Aber dann wird er bei mir meckern, dass ich dies oder das hätte dort besser beschreiben müssen! ;-)

Grüße
Thomas

Selfhtml und CSS

MatzeA 25. 10. 2003, 00:26

Servus

>
> Kapitel 5.8. ab Seite 220.
> Aber dann wird er bei mir meckern, dass ich dies oder das hätte dort besser beschreiben müssen! ;-)
>

Ich bin froh, dass ich Dein buch nicht kenne.
Weil dann wäre es wie so viele Bücher aus dem Verlag dem Feuer zum Opfer gefallen.

Ich will dich dabei nicht angreifen, aber was ich bislang von dem Verlag an Bücher gesehen habe taugt gerade mal für den Papierkorb aber eines wo ich wirklich sagen könnte Jup das ist gut habe ich noch nicht gesehen.

Es ist wirklich für den Verlag zu hoffen , dass sich das die letzten 5-6 Jahre gebessert hat.

Denn damals habe ich ganz ernsthaft mit Benzinkanister und Öltonne eine kleine Buchverbrennung veranstaltet. <-- alle aus dem Verlag und 2 andere. Seit dem schwebt ein rotes Tuch über jedem Data Becker Buch.

Themenbereich von mir war damals c c++ qbasic und pascal.

Eines müsste ich jedoch noch haben. Jup eines als exemplarisches Beispiel für unverständliche Bücher.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Thomas J.S. 21. 10. 2003, 23:59

Hallo,

> Meine Frage war nun, ob Stefan wohl das Kapitel zu CSS etc. noch weiter ausgearbeiten wird.
>

Ja, aber das hat er schon mehrmals gesagt. Steht wirklich im Archiv.

> das ich ellenlang suchen musste, bis ich gefunden habe, das ich im <table> Tag css Klassen angeben kann

Wie gesagt, das ist eine HTML und keine CSS frage.
Aber es dauerte 35 Sekunden bis ich das, was du suchtest gefunden habe:
1) http://selfhtml.teamone.de/html/tabellen/aufbau.htm#weitere
2) http://selfhtml.teamone.de/html/attribute/index.htm
3) http://selfhtml.teamone.de/html/attribute/allgemeine.htm#uebersicht
4) http://selfhtml.teamone.de/html/referenz/attribute.htm#universalattribute

-------
class
ordnet dem Element eine Stylesheet-Klasse zu
verwendbar in allen Elementen außer:
base, basefont, head, html, meta, param, script, style, title
-----

style
definiert CSS-Angaben zur Formatierung des Elements
verwendbar in allen Elementen außer:
base, basefont, head, html, meta, script, style, title
------

Grüße
Thomas

Selfhtml und CSS

Tim Tepaße 22. 10. 2003, 00:07

Hallo Matze,

> Ganz offen gestanden gab mir ein anderes Buch zu CSS sowie probieren die
> Antwort hierzu.

Ohne auszuprobieren lernt man selten etwas. :-)

Aus Neugierde: Was ist das für ein ominöses Buch? Und was macht es besser
als SELFHTML? Werd doch mal konkret.

Tim

Selfhtml und CSS

MatzeA 22. 10. 2003, 12:09

Servus,

sorry habs grad nicht im Kopf werds mogen Posten.

:-))

Liegt grad zuhause und nicht im Büro.
Sind aber 2 Bücher.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

MatzeA 23. 10. 2003, 18:59

Servus,

also 2 ominöse Bücher waren es.
1. CSS Praxis.. Verlag habe ich vergessen.
2. XHTML CSS und Co Addison Wesley Verlag.

Erstes Buch finde ich zwar ein wenig knapp beschreiben und auch nicht sonderlich Umfassend aber ich finde es gut. Vor allem die indexierung und das einfach finden erfreut mich an dem Buch.


2. Buch finde ich was den sachlichen Inhalt betrifft bedeutend besser. Aber da was suchen Oh gott.

Sorry bin nicht eher dazu gekommen.

Grus Matze

Selfhtml und CSS

rainer groth 24. 10. 2003, 00:42

Hallo MatzeA,

> 1. CSS Praxis.. Verlag habe ich vergessen.

Hinweis: der Verlag ist i.d.R. auf der vierten Seite vermerkt :-)

> 2. Buch finde ich was den sachlichen Inhalt betrifft bedeutend besser. Aber da was suchen Oh gott.

... und das verdeutlicht IMHO die Unterschiede zwischen linearer und nicht-linearer Informationsvermittlung :-)

gruesse
rainer groth

--
ss:| zu:} ls:& fo:) de:] va:| ch:] n4:° rl:? br:$ js:| ie:| fl:( mo:?
(--> einer der letzten bauhaeusler <--)

Selfhtml und CSS

MatzeA 24. 10. 2003, 09:32

<property name="faekalwort" value="Scheisse"/>


Servus,

>
> > 1. CSS Praxis.. Verlag habe ich vergessen.
>
> Hinweis: der Verlag ist i.d.R. auf der vierten Seite vermerkt :-)

Oder hinte drauf. Aber wenn zwischen drauf gucken und dem hier Posen 12 Stunden dazwichen stehen darf man das schon vergessen oder?

>
> > 2. Buch finde ich was den sachlichen Inhalt betrifft bedeutend besser. Aber da was suchen Oh gott.
>
> ... und das verdeutlicht IMHO die Unterschiede zwischen linearer und nicht-linearer Informationsvermittlung :-)
»»

Buch 1 Recherche Toll Note 2
Buch 2 Recherche ${faekalwort}

2 mal linear einmal gut einem ${faekalwort}.

Selfhtml Recherchieren im HTML Teil Note gut
Selfhtml Recherchieren im CSS Teil Note ${faekalwort}

beides mal nicht linear....

Das mit ${faekalwort} war natürluch höllisch bertrieben.
Kein zweifel selfhtml ist duchgängig ok aber den CSS teil könnte man verbessern darum geht es!

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

at 24. 10. 2003, 12:24

Hallo.

> > Hinweis: der Verlag ist i.d.R. auf der vierten Seite vermerkt :-)
>
> Oder hinte drauf.

Einigen wir uns also auf die vierte _Umschlag_seite ;-)
*paff...paff*
MfG, at

Selfhtml und CSS

MatzeA 24. 10. 2003, 12:37

Servus,

*paff.... *paff
>
> > > Hinweis: der Verlag ist i.d.R. auf der vierten Seite vermerkt :-)
> >
> > Oder hinte drauf.
>
> Einigen wir uns also auf die vierte _Umschlag_seite ;-)
> *paff...paff*

Ne hab grad Perl für Systemadministratoren O'Reilly Verlag Deutsche Ausgabe 1. Auflage 2001 geöffnet.
Da waren noch 2 leere Buchseiten  drinnen.
Also Seite 8 ?!? :-))))))

Gruss Matze (Der alte Rechthaber)

Selfhtml und CSS

erika 24. 10. 2003, 16:25

Hallo MatzeA,

> Kein zweifel selfhtml ist duchgängig ok aber den CSS teil könnte man verbessern darum geht es!
>
Da steckt ein Körnchen Wahrheit drin.
Aber musst Du deshalb hier im Forum so rumpöbeln?
Du hast selbst eingeschätzt, dass Deutsch nicht Deine Stärke ist.
Mit Fäkalienworten kannst Du diese Schwäche aber nicht kompensieren, im Gegenteil, das ist doch einfach primitiv. Und Deinem eigentlichen Anliegen erweist Du damit keinen guten Dienst.

Grüsse aus Neubrandenburg
erika


--
Hauptsache dem Hund geht's gut

Selfhtml und CSS

MatzeA 24. 10. 2003, 16:39

Servus,

sicher war ja auch eher im Spass gemeint mit dem ${faekalwort}

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

erika 24. 10. 2003, 16:01

Hallo MatzeA,


> > 1. CSS Praxis.. Verlag habe ich vergessen.

Es handelt es sich um folgendes Buch:
Kai Laborenz: CSS-Praxis. Galileo Computing. 1.Auflage 2003.
Demnächst soll die zweite Auflage erscheinen.

Grüsse aus Neubrandenburg
erika

--
Hauptsache dem Hund geht's gut

Selfhtml und CSS

MatzeA 25. 10. 2003, 00:15

Servus,

und da habe ich die Erika beinahe übersehen.
>
>
> > > 1. CSS Praxis.. Verlag habe ich vergessen.
>
> Es handelt es sich um folgendes Buch:
> Kai Laborenz: CSS-Praxis. Galileo Computing. 1.Auflage 2003.
> Demnächst soll die zweite Auflage erscheinen.
>

Gartenstrasse 24
53229 Bonn

genau das Buch ist es.
Eine 2. Auflage..... gleich bestellen....
Hat sich was dran getan oder wurde einfach die Presse nochmals angeworfen?

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Patrick Andrieu 22. 10. 2003, 01:24

Hallo!


SELFHTML ist schlecht. Durch SELFHTML kann man nichts lernen. Ich habe alles selbst gelernt. Ich habe immer bei SELFHTML reingeschaut, aber im Grunde habe ich es selbst gelernt. SELFLERNEN. Ich warte auf SELFCSS. Wann kommt das nun endlich? Dann auf SELFFRAUENVERFÜHREN. Brauche ich vielleicht noch dringender. SELFREICHWERDEN dann auch noch, wäre nicht schlecht. SELFMITDEMANGEBOTZUFRIEDENSEINDASANDEREBEREITSTELLEN ist aber auch ganz dringend - für Dich.


Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
Patrick

Selfhtml und CSS

Chräcker Heller 22. 10. 2003, 10:45

Hallo,

gaaanz ruhig ;-) - Denn Du hast, und ich bin mir nicht sicher, ob Du das wolltest, mit dem "Anfang" Deines Postings für mich sogar recht. Naja, nicht das es schlecht ist, im Gegenteil, ich liebe selfhtml. Aber es ist mehr ein hervorragendes Nachschlagewerk denn ein Anfängertutorial zum "lernen Sie die ersten Schritte".... wie ja schon gesagt, Leute mit Fachbucherfahrung, vor allem aus dem EDV-Bereich mögen das anders sehen bzw so etwas nicht mehr erkennen können...

Aber muß denn selfhtml auch wirklich alles können, inklusive eben das beibringen von Wasser kochen? Zum reinen selber lernen nach "Buch" ist es eben nicht wirklich für jeden gut geeignet, und das man eine html-Textsammlung von vorne bis hinten liest, ist doch auch etwas abwegig. Aber man kann hervorragend bei einem Problem reinspringen und dann hypertext sei Dank was nach vorne und was nach hinten um das Thema herum weiter in die Tiefe lesen. Man kann viel lernen, ich für mich kann alles dort nachschlagen (und frag mich wirklich, warum ich mir noch dieses oder jenes Buch gekauft habe das nun verstaubt....) - jedoch: reinen Anfängern würde ich es zwar sofort auf die Platte kopieren, aber bei den ersten Schritten immer "nur" als Begfleitung anempfehlen. So wie es meine Arbeit bis heute begleitet.

Aber vielleicht wolltest Du sogar genau das sagen ;-)))



Chräcker

--
http://www.Schubladendinge.de

zu:]

Selfhtml und CSS

Thomas J.S. 22. 10. 2003, 11:10

Hallo Chräcker,


> Aber es ist mehr ein hervorragendes Nachschlagewerk denn ein Anfängertutorial zum "lernen Sie die ersten Schritte"....

Ich nehme an alle kenenn:http://selfhtml.teamone.de/navigation/anfang/index.htm und http://selfhtml.teamone.de/navigation/anfang/tour5.htm

Grüße
Thomas

Selfhtml und CSS

Chräcker Heller 22. 10. 2003, 13:46

Hallo,


> Ich nehme an alle kenenn: (...)

falsch angenommen ;-) Danke für den Hinweis!


Chräcker

--
http://www.Schubladendinge.de

zu:]

Selfhtml und CSS

Patrick Andrieu 22. 10. 2003, 11:39

Hallo Chräcker!


> Aber es ist mehr ein hervorragendes Nachschlagewerk denn ein Anfängertutorial zum "lernen Sie die ersten Schritte".... wie ja schon gesagt, Leute mit Fachbucherfahrung, vor allem aus dem EDV-Bereich mögen das anders sehen bzw so etwas nicht mehr erkennen können...

Naja, mein Beitrag von vorhin war eher ironisch... ich habe im Grunde fast mein gesamtes Wissen aus SELFHTML. Aber dass es am Anfang schwierig ist, einzusteigen, ist klar - trotz der Touren, die Thomas verlinkt hat.


Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
Patrick

Selfhtml und CSS

MatzeA 22. 10. 2003, 14:45

Servus,

ich sehe schon wenn man hier was sagt muss man aufpassen, dass das nicht von irgend jemandem persönlich genommen wird.

Aber nachdem mir ja wieder Dummheit versucht wird zu unterstellen.
1. Habe ich Selfhtml nicht von anfang bis ende durchgelesen, da ich mit anderen Büchern zum Thema HTML gross geworden bin.

Mich zwar nicht zu den HTML Gurus zähle, die alles über HTML wissen.
Aber auch nicht zu den Anfängern zähle die nicht einmal in der Lage wären aus dem stehgreif eine Seite mit vi zu schreiben.

Meine Hauptaufgabe liegt jedoch nicht darin HTML Dokumente zu erstellen. Das ist wahrlich nicht mein Job. Wenn man aber eine UI ändert, einer Webapplikation, kommt man häufig um HTML nicht herum.
Daher habe auch ich immer wieder mit HTML zu tun.
Dass hierbei, da ich es vermutlich nicht täglich benötige, entgangen ist, dass man einem table Tag eine CSS Klasse mitgeben kann um damit den in der Tabelle befindlichen Text zu formatieren. Das ist wohl kein wirklicher Beweis dafür ob ich HTML im gorsen und ganzen kann ode nicht. Und für solche Wissenslücken ziehe ich mir ein Buch zur Hilfe.

Bei mancher Antworten könnte man aber meinen, dass Gott persönlich euch per Gedankenübertragen alles wissen beigebracht hat.
Also bei mir hat er es wohl versäumt HTML zu übertragen.

Ich unterscheide jedoch gute Bücher von schlechten mit folgenden Kriterien.

1. Wie genau und wie einfach ist das Buch geschrieben.
   Leicht oder verständlich und detailiert?
2. Aufbau des Buches.
   Sind die Tehmen vermischt oder auber getrennt? Gibt es
   entsprechend Referenzen zum nächstem Thema und Techniken?
3. Finde ich das was ich wissen will.
   Gibt es ein Schlagwortverzeichnis? Komme Ich schnell zu dem was
   ich suche? Und findet man unter einem Index Eintrag auch das was
   man sich davon verspricht?

Zu obigen 3 Punkten mit denen ich ein Dokument zumindest mal grob durchleuchte komme ich bei Selfhtml und CSS auf folgendes Ergebniss:


Punkt 1: Note 2 Für einfache und verständliche Beispiele.
         Note 4 Für knappe Beispiele und leider nicht sehr
                ausführliche Beispiele.

Punkt 2: Note 2 Für den Aufbau des Kapitels. Die details sind soweit
                gut geklärt was die Einleitung betrifft. (CSS
                Stylesheets und HTML)
         Note 1 a Für saubere Trennung CSS handelt von CSS. Sogar
                so gut getrennt, das einfache aus meiner Sicht zu CSS
                gehörende Informationen wie z.B. Table eine Klasse
                zuordnen zu können dort nicht auftaucht.
         Note 4 Für die Referenzen. Leider führt wenig zurück zu
                HTML / XHTML.

Punkt 3  Note 3-4 Für Finde ich was ich wissen will? Nein den sehe
                  ich in die z.B. CSS - Table Referenz, dass ich
                  einem table Tag CSS Klassen zuordnen kann? Ich habe
                  nicht nur heute in dem Kapitel CSS nach
                  Informationen gesucht und nicht gefunden.
                  Wenn ich in Tabellenlayout / definitionen bin,
                  erwarte ich eigentlich schon so einen kleinen
                  Hinweis, wie ich die darin beinhalteten Elemente
                  gemeinsam formatieren kann wenn das geht.

         Note 2-3 Ich finde nicht unbedingt das, was ich unter dem
                  jeweiligen Link erwarte. Aber im Regelfall schon.


Das war nun meine Bewertung zum Thema CSS wer das jetzt wieder persönlich nimmt tut mir leid aber das ist nicht mein Problem.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Wilhelm Turtschan 22. 10. 2003, 15:27

habe d'ehre

> Servus,
>
> ich sehe schon wenn man hier was sagt muss man aufpassen, dass das nicht von irgend jemandem persönlich genommen wird.

So etwas nennt man schlechtes "Standing" :-)

> Punkt 3  Note 3-4 Für Finde ich was ich wissen will? Nein den sehe
>                   ich in die z.B. CSS - Table Referenz, dass ich
>                   einem table Tag CSS Klassen zuordnen kann? Ich habe
>                   nicht nur heute in dem Kapitel CSS nach
>                   Informationen gesucht und nicht gefunden.
>                   Wenn ich in Tabellenlayout / definitionen bin,
>                   erwarte ich eigentlich schon so einen kleinen
>                   Hinweis, wie ich die darin beinhalteten Elemente
>                   gemeinsam formatieren kann wenn das geht.

Hmmh, wenn ich in HTML/Tabellen klicke springt mir eigentlich sofort "Gestaltung einer Tabelle" in die Augen. Nun gut, schauen wir mal genauer nach und was sehen wir dann? Richtig: "Tabellen mit CSS gestalten". Da sind wir doch an der richtigen Stelle.

Eine Suche _in_ SELFHTML mit den Woertern "tabellen" und "css" zeigt Dir im Block HTML/tabellen ebenso obigen Link. Eigentlich leicht zu finden. Gleiches gilt fuer den Einsprung ueber CSS/CSS_Eigenschaften, da steht auch dick und fett "Tabellenformatierung".

Vielleicht solltest Du die QS bei Deiner Suchstrategie ueberpruefen. :-)

carpe diem
Wilhelm

Selfhtml und CSS

Sven Rautenberg 22. 10. 2003, 15:58

Moin!

> Punkt 3  Note 3-4 Für Finde ich was ich wissen will? Nein den sehe
>                   ich in die z.B. CSS - Table Referenz, dass ich
>                   einem table Tag CSS Klassen zuordnen kann? Ich habe
>                   nicht nur heute in dem Kapitel CSS nach
>                   Informationen gesucht und nicht gefunden.
>                   Wenn ich in Tabellenlayout / definitionen bin,
>                   erwarte ich eigentlich schon so einen kleinen
>                   Hinweis, wie ich die darin beinhalteten Elemente
>                   gemeinsam formatieren kann wenn das geht.

Du erwartest zuviel!

Es ist IMHO nicht Aufgabe eines Autors, jeden detaillierten Anwendungsfall (ich hätte jetzt auch "Furz" schreiben können) der Praxis schon in einem expliziten Beispiel vorwegzunehmen. Da ist eigener Verstand gefragt, um die gegebenen Einzelinformationen (1. Wie formatiere ich in CSS?, 2. Wie weise ich Formatierungen HTML-Tags zu?, 3. Welche Möglichkeiten, vom allgemeinen Ansprechen bis hin zum individuellen Ansprechen eines Elements, habe ich?) zu verbinden zu einer Gesamtinformation "So geht es" - und diese dann wieder anzuwenden auf den konkreten Einzelfall.

Ich meine - hey sorry, aber dass man einer Tabelle <table> eine CSS-Klasse mittels class zuweisen kann und diese in CSS dann mit table.klassenname formatiert - das gehört mit zu den allerersten Erkenntnissen, die man nach dem Lesen des CSS-Kapitels als Anfänger gewinnt. Und es gibt für diese Tatsache an diversen Stellen Hinweise, nicht nur in den entsprechenden Kapiteln (Wenn das bislang mit den anderen Büchern an dir vorbeigegangen ist, dann solltest du diese anderen Bücher mal kritisch hinterfragen).

Beispielsweise wird "class" als Attribut für <table> explizit erlaubt. Gehst du auf "HTML-Referenz", "Attributreferenz", "table" und guckst du in die Liste. Siehst du "class" noch nicht direkt, aber "Universalattribute". Klickst du drauf, kommst du hierher:
http://selfhtml.teamone.de/html/referenz/attribute.htm#universalattribute
Und da steht: "Universalattribute sind Attribute, die in der Mehrzahl aller HTML-Elemente vorkommen dürfen. Weitere Einzelheiten dazu bei den Beschreibungen".

Und direkt darunter steht "class" beschrieben.
"ordnet dem Element eine Stylesheet-Klasse zu
verwendbar in allen Elementen außer:
base, basefont, head, html, meta, param, script, style,  title"

"table" steht nicht in der Liste, also...

Problemlösung erfordert Wissen. Wissenserwerb erfordert Zeit und Sorgfalt. Beides willst du nur bei bestimmten Dingen aufbringen - die Schlußfolgerung spare ich mir, kostet nur meine Zeit, sie zu schreiben und deine, sie zu lesen.

 - Sven Rautenberg

--
"Beim Stuff für's Web gibts kein Material, was sonst das Zeugs ist, aus dem die Sachen sind."
(fastix®, 13. Oktober 2003, 02:26 Uhr -> /archiv/2003/10/60137/#m338340)

Selfhtml und CSS

MatzeA 22. 10. 2003, 19:43

Servus,

ich gebe es ja zu.
Wer lesen kann ist klar im voreil.

ordnet dem Element eine Stylesheet-Klasse zu
verwendbar in allen Elementen außer:
base, basefont, head, html, meta, param, script, style, title

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

MudGuard 22. 10. 2003, 22:09

Hi,

> Und direkt darunter steht "class" beschrieben.
> "ordnet dem Element eine Stylesheet-Klasse zu
> verwendbar in allen Elementen außer:
> base, basefont, head, html, meta, param, script, style,  title"
>
> "table" steht nicht in der Liste, also...

Schade nur, daß diese Beschreibung falsch ist, denn es wird eine Liste von Klassen (whitespace-getrennt) zugewiesen...
(daß diese Liste in vielen Fällen nur eine einzige Klasse enthält, ist was anderes...)

Auch wenn man sich von dort nach http://selfhtml.teamone.de/html/attribute/index.htm und weiter nach http://selfhtml.teamone.de/html/attribute/allgemeine.htm#uebersicht durchhangelt, trifft man auf den selben Fehler:

Gibt an, dass das HTML-Element einer bestimmten Stylesheet-Klasse angehört. Das Element übernimmt Formate, die zentral für diese Klasse definiert wurden. Einzelheiten dazu im CSS-Kapitel im Abschnitt  Formate für Klassen definieren.

Auch hier wird nur von EINER Klasse geschrieben...

cu,
Andreas

--
Der Optimist: Das Glas  ist halbvoll.  - Der Pessimist: Das Glas ist halbleer. - Der Ingenieur: Das Glas ist doppelt so groß wie nötig.
http://mud-guard.de/? http://www.andreas-waechter.de/ http://www.helpers.de/

Selfhtml und CSS

MatzeA 25. 10. 2003, 01:54

Hi,

habs eben mal geprüft.
Stimmt. Danke für den Hinweis.

<völlig Empört nach Stefan ruft>
DA SIND JA AUCH FEHLER DRIN... :-))
</völlig Empört nach Stefan ruft>

aber immerhin er war konsequent.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

wahsaga 22. 10. 2003, 16:04

hi,

> ich sehe schon wenn man hier was sagt muss man aufpassen, dass das nicht von irgend jemandem persönlich genommen wird.

niemand nimmt hier meiner meinung nach sowas persönlich - du schaffst es lediglich zu selten, deinen standpunkt nachvollziehbar zu machen.

> Punkt 3  Note 3-4 Für Finde ich was ich wissen will? Nein den sehe
>                   ich in die z.B. CSS - Table Referenz, dass ich
>                   einem table Tag CSS Klassen zuordnen kann?

sven hat dich bereits darauf hingewiesen, dass es in einem der erklärung zu den einzelnen css-eigenschaften vorgelagerten kapitel eine sehr ausführliche erklärung zu klassen gibt, und dass sie sehr universell einsetzbar sind. wenn du diese einführung übergehst, ist das deine sache - nur sich dann darüber zu beschweren, dass man die gewünschte information nicht gefunden hätte, ist unsinn.

>                   Wenn ich in Tabellenlayout / definitionen bin,
>                   erwarte ich eigentlich schon so einen kleinen
>                   Hinweis, wie ich die darin beinhalteten Elemente
>                   gemeinsam formatieren kann wenn das geht.

wie schon gesagt, klassen kann man für so gut wie jedes html-element zuweisen. dies aber bei jedem html-element auch gesondert zu erwähnen, bläht die dokumentation nur unnötig auf.

> Das war nun meine Bewertung zum Thema CSS wer das jetzt wieder persönlich nimmt tut mir leid aber das ist nicht mein Problem.

viel mehr bist du es, der die hinweise darauf, dass selfhtml für deine herangehensweise nicht unbedingt geeignet (und wohl auch nicht dafür gedacht) ist, m.e. zu persönlich nimmt.

du willst selfhtml als antwortmaschine haben, die mittels KI dir an jeder beliebigen stelle wo du reinschaust alle grundlagen, voraussetzungen etc. sofort dazu serviert. das kann und will selfhtml nicht leisten.
selfhtml erklärt dir ausführlich die grundlagen und voraussetzungen, und zwar an zentraler stelle. wenn du diese möglichkeit, dich zu informieren nicht nutzen willst, steht dir das frei - die kritik, die du daraus herleitest, ist aber m.e. unbegründet.

gruss,
wahsaga

Selfhtml und CSS

Sven Rautenberg 22. 10. 2003, 16:17

Moin!

> selfhtml erklärt dir ausführlich die grundlagen und voraussetzungen, und zwar an zentraler stelle. wenn du diese möglichkeit, dich zu informieren nicht nutzen willst, steht dir das frei - die kritik, die du daraus herleitest, ist aber m.e. unbegründet.

Das formuliert es "politisch korrekter", als ich. :)

Um es zusammenzufassen:
Die Kritik war, Matze würde eine typische Basisinformation nicht an der Stelle finden, wo er sie sucht.

Antwort darauf: Nein, die Information steht dort, wo sie aufgrund von Kapiteleinteilung, Abschnittsüberschrift, Index und Suche zu erwarten wäre.

Konklusion: SelfHTML ist offenbar nichts für Matze. Das ist aber keinesfalls verwerflich, für beide Seiten nicht. Fachbücher müssen zu ihren Benutzern "kompatibel" sein. SelfHTML ist zu Matze offenbar nicht kompatibel. Schwamm drüber, gibt genug andere Autoren, die ihre Werke nicht frei verfügbar machen und auch kein Forum anbieten, aber trotzdem über HTML und CSS schreiben.

 - Sven Rautenberg

--
"Beim Stuff für's Web gibts kein Material, was sonst das Zeugs ist, aus dem die Sachen sind."
(fastix®, 13. Oktober 2003, 02:26 Uhr -> /archiv/2003/10/60137/#m338340)

Selfhtml und CSS

Matze 22. 10. 2003, 19:31

Jau dann zieh ich mal von dannen und such was kompatibles zu mir.

Selfhtml und CSS

Thomas J.S. 22. 10. 2003, 16:34

Hallo,


> Also bei mir hat er es wohl versäumt HTML zu übertragen.
Beschwerden nimmt man bei http://www.vatican.va/ entgegen.


> Punkt 2: Note 2 Für den Aufbau des Kapitels. Die details sind soweit
>                 gut geklärt was die Einleitung betrifft. (CSS
>                 Stylesheets und HTML)
>          Note 1 a Für saubere Trennung CSS handelt von CSS. Sogar
>                 so gut getrennt, das einfache aus meiner Sicht zu CSS
>                 gehörende Informationen wie z.B. Table eine Klasse
>                 zuordnen zu können dort nicht auftaucht.
>          Note 4 Für die Referenzen. Leider führt wenig zurück zu
>                 HTML / XHTML.


Entschuldige, aber ich glaube es einfach nicht, bzw. ich kann und will es nicht glauben: Stellt du dich absichtlich so grenzelos dumm an??

In der Seite:http://selfhtml.teamone.de/css/formate/zentrale.htm#elemente
steht im ERSTEN Satz "In einem style-Bereich oder in einer externen CSS-Datei können Sie für HTML-Elementtypen, zum Beispiel zu  Absatztypen und Textgestaltung oder für  Tabellen-Elementtypen, CSS-Formate definieren. "

OK, sagen wir dich interessieren nur Klassen:
http://selfhtml.teamone.de/css/formate/zentrale.htm#klassen
Und wiederum der ERSTE Satz: "Sie können Formate für Klassen definieren. Anwenden können Sie solche Klassen in HTML mit dem  Universalattribut class=. "

Dabei ist das Wort "Universalattribut" verlinkt und jetzt weiss du auch, dass du nach dem class-Attribut ausschau halten sollst (aber das wusstst du ja eh schon), du erlangst dann mit zwei weitern Klicks die Beschreibung von "class".

Du vergibst zwar eine Note 1 für die Trennung von Inhaltseinheiten, aber du forderst gleichzeitig den Gegenteil, nämlich, dass man überall gleich dazuschreibt für welche HTML-Elemente man die beschriebene CSS-Eigenschaft verwenden kann.

Und wenn schon  du dich nur für das class-Attributes interessiert:
Du kommst von der index-Seite http://selfhtml.teamone.de/ gleich zum Sytaxverzeichnis (das war Klick 1)
Dort gehs du zu HTML/XHTML (denn du interessiert dich ja dafür, ob du im <table> class verwenden kannst oder nicht, ODER???)
[http://selfhtml.teamone.de/navigation/syntax.htm#html_c] (das war Klick 2 bzw. 3)

Dort klickst du das class / Attribut an und kommst auf
http://selfhtml.teamone.de/html/attribute/allgemeine.htm#uebersicht und hast sofort die benötigte Informationen (das war klick 3 bzw. 4)

Also wenn man bei einer Dokumentation im Unfang von Selfhtml mit 3 sprich DREI (oder bei manchen 4) Klicks zu einer gesuchten Information kommt, das nenne ich das äßerst effizient.


> Punkt 3  Note 3-4 Für Finde ich was ich wissen will? Nein den sehe
>                   ich in die z.B. CSS - Table Referenz, dass ich
>                   einem table Tag CSS Klassen zuordnen kann? Ich habe
>                   nicht nur heute in dem Kapitel CSS nach
>                   Informationen gesucht und nicht gefunden.

Sorry, echt! Aber dann stellt du dich einfach weltklasse dumm an.
Wenn du nicht mal verstehst, dass du ein HTML-Element mit einer Klasse formatieren willst und du da erst doch beim betreffenden HTML-Element nachsehen sollst ob dort das class-Attribut werdendet werden kann, kann dir kein Mensch dieser Welt helfen.

Ich erspare uns jetzt jegliche weitere Bemerkungen über strukturiertes oder problemorientiertes oder kognitives Denken.

Ich glaube's einfach nict. So dumm kann doch keiner sein!

Grüße von einem ziemlich fassunglosen
Thomas

Selfhtml und CSS

MatzeA 22. 10. 2003, 19:38

Servus,

die mühe habe ich mit gemacht.
Jeden link angesehen.

Ein Beispiel wie:

<html>
<head>
<title>Titel der Datei</title>
<style type="text/css">
<!--
h1 { color:red; }
h1 i { color:blue; font-style:normal; }
.malso { ......; }
-->
</style>
</head>
<body>
<h1>Wir lernen <i>Stylehheets</i></h1>
<table class="malso">
</table>
<p>Wir lernen <i>Stylesheets</i></p>
</body>
</html>

Oder zumindest mal

<table class="..."

konnte ich wirklich nicht finden.
Und vieleicht hilfst Du mir ja mal weiter mit dem Link:
Wo steht, welche Atribute in den unterschiedlichen Tags stehen können bzw. dürfen.

Z.B. class= in Table Tag??


Gruss Matze

Selfhtml und CSS

MatzeA 22. 10. 2003, 19:50

> Servus,
>
> die mühe habe ich mit gemacht.
> Jeden link angesehen.
>
und diesmal auch alles gelesen. Entschuldigung.
Ganz besonders das.

ordnet dem Element eine Stylesheet-Klasse zu
verwendbar in allen Elementen außer:


Ändert jedoch meine Meinung dazu nicht, dass die Besipiele etwas umfassender sein könnten.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Stefan Muenz 22. 10. 2003, 15:55

Hallo MatzeA,

> Was ich geziehlt vermisst habe war eine umfassende und mit Beispielen gespickte Referenz dazu.

Ich weiss ja nicht, was du dir anstelle von http://selfhtml.teamone.de/css/eigenschaften/ genau vorstellst. Insofern ist es etwas schwierig, darauf zu antworten. Natuerlich sind dort nicht alle aktuellen Eigenschaften von CSS 3, oder die neuesten Spezialitaeten von Microsoft und Mozilla beschrieben. Allein Microsoft kennt gut 5 bis 10 mal so viele Eigenschaften wie die des offiziellen W3C-Inventars, vor allem wegen der HTML/CSS-Konvertierfaehigkeiten von MS Office. Diese Eigenschaften werden wohl auch spaeter nicht in SELFHTML beschrieben werden. CSS 3 wird sicher irgendwann sinnvoll zu beschreiben sein, aber so arg dringend erscheint mir das momentan noch nicht. Eher wuerde ich auch versuchen, CSS 2 vollstaendiger zu behandeln als bislang.

> die war so mager, das ich ellenlang suchen musste, bis ich gefunden habe, das ich im <table> Tag css Klassen angeben kann und damit z.B. in der Tabelle befindliche Texte formatieren kann.

Das ist aber eher ein Problem der Herangehensweise. Wenn du dich mit so was wie CSS befasst, solltest du dich erst mal mit den allgemeinen Konzepten befassen. Dazu gehoert unter anderem das Wissen, dass 'class' ein Universalattribut in HTML ist, welches eine Schnittstelle zwischen HTML-Elementen und zentralen Style-Definitionen darstellt. Zum class-Attribut gibt es in SELFHTML sowohl im CSS-Teil (bei "zentrale Formate" natuerlich, wie es sich gehoert) als auch im HTML-Teil (bei "Universalattribute", wen wunderts?) Informationen. Die Stellen sind auch so weit verlinkt, dass man mit zwei oder drei Klicks zu allen vorhandenen Informationen gelangt, also z.B. auch zur Referenz des class-Attributs, wo dann nachzulesen ist, wo class verwendet werden kann und wo nicht.

Was ich also sagen will: du kannst also nicht erwarten, mitten ins Kapitel ueber CSS-Eigenschaften bei einer gerade benoetigten Eigenschaft wie z.B. background-color nachzuschlagen und genau dort an der Stelle das ganze Konzeptwissen ueber HTML und CSS gleich mitgeliefert zu bekommen. Das ist so, als wenn du eine einzige Seite aus einem Krimi liest und dann behauptest, der Autor verraet nicht, wer der Moerder sei. Sicher - SELFHTML erlaubt es, mit wenigen Klicks irgendwo reinzulesen. Aber auf dem Weg dorthin, also bei den index-Seiten der Kapitel und Unterkapitel, sind nicht umsonst "Warnschilder" aufgestellt, also Hinweise, welche anderen Kapitel zum Verstaendnis vorausgesetzt werden und bekannt sein sollten.

Ohne Konzeptwissen ist nun mal kein ordentliches Einzelwissen moeglich. Der Wunsch, durch Verlinkung moeglichst schnell an beliebige Einzelinformationen zu gelangen, darf nicht so verstanden werden, dass es nicht mehr noetig ist, Zusammenhaenge zu verstehen.


viele Gruesse
  Stefan Muenz

Selfhtml und CSS

MatzeA 22. 10. 2003, 21:25

Servus,

>
> > Was ich geziehlt vermisst habe war eine umfassende und mit Beispielen gespickte Referenz dazu.
>
> Ich weiss ja nicht, was du dir anstelle von http://selfhtml.teamone.de/css/eigenschaften/ genau vorstellst. Insofern ist es etwas schwierig, darauf zu antworten. Natuerlich sind dort nicht alle aktuellen Eigenschaften von CSS 3, oder die neuesten Spezialitaeten von Microsoft und Mozilla beschrieben. Allein Microsoft kennt gut 5 bis 10 mal so viele Eigenschaften wie die des offiziellen W3C-Inventars, vor allem wegen der HTML/CSS-Konvertierfaehigkeiten von MS Office. Diese Eigenschaften werden wohl auch spaeter nicht in SELFHTML beschrieben werden. CSS 3 wird sicher irgendwann sinnvoll zu beschreiben sein, aber so arg dringend erscheint mir das momentan noch nicht. Eher wuerde ich auch versuchen, CSS 2 vollstaendiger zu behandeln als bislang.
>

Z.B. wäre eine Referenz und ein Beispiel zum Thema <table class=""
Mir ging es nicht darum, CSS3 einzuführen sondern um das bisherige weiter auszubauen und mit Beispielen zu ergänzen, sowie die Struktur ein wenig zu überdenken. Da ich mit dem HTML teil deutlich besser zurecht komme als mit dem CSS Teil.

> > die war so mager, das ich ellenlang suchen musste, bis ich gefunden habe, das ich im <table> Tag css Klassen angeben kann und damit z.B. in der Tabelle befindliche Texte formatieren kann.
>
> Das ist aber eher ein Problem der Herangehensweise. Wenn du dich mit so was wie CSS befasst, solltest du dich erst mal mit den allgemeinen Konzepten befassen.

Und darf teile des allgemeine konzeptes niemals mehr vergessen oder wie? Damit darf also ein Buch nur zum durchlesen taugen aber nicht mehr als Nachschlagewerk?

Und ein Buch, dass nunmal sowohl das eine und auch das andere behandelt sollte durchaus als Referenzwerk zum ganzen dienen.

Dazu gehoert unter anderem das Wissen, dass 'class' ein Universalattribut in HTML ist, welches eine Schnittstelle zwischen HTML-Elementen und zentralen Style-Definitionen darstellt.

Was aber noch lange nicht auschlisst, dass man irgendwann mal vergisst, wo man dieses Attribut einsetzen darf und kann.
Ein Beispiel dazu oder zumindest eine Link zu den Attributen wäre nicht schlecht.

Ja gibt es aber nicht im Zusammenhang mit Table.



Zum class-Attribut gibt es in SELFHTML sowohl im CSS-Teil (bei "zentrale Formate" natuerlich, wie es sich gehoert) als auch im HTML-Teil (bei "Universalattribute", wen wunderts?) Informationen. Die Stellen sind auch so weit verlinkt, dass man mit zwei oder drei Klicks zu allen vorhandenen Informationen gelangt, also z.B. auch zur Referenz des class-Attributs, wo dann nachzulesen ist, wo class verwendet werden kann und wo nicht.
»»

Jawoll das war mein Fehler Augen auf und lesen. Über den Punkt bin ich tatsächlich gestolpert und habe es überlesen.

> Was ich also sagen will: du kannst also nicht erwarten, mitten ins Kapitel ueber CSS-Eigenschaften bei einer gerade benoetigten Eigenschaft wie z.B. background-color nachzuschlagen und genau dort an der Stelle das ganze Konzeptwissen ueber HTML und CSS gleich mitgeliefert zu bekommen.

Das sicher nicht. Aber einen Verweis darauf, wo man background_color überall einsetzen kann.
Ein link wäre schon mehr als genug.

> Ohne Konzeptwissen ist nun mal kein ordentliches Einzelwissen moeglich. Der Wunsch, durch Verlinkung moeglichst schnell an beliebige Einzelinformationen zu gelangen, darf nicht so verstanden werden, dass es nicht mehr noetig ist, Zusammenhaenge zu verstehen.
>

Stimmt, aber beim Buch schreiben sollte man auch nicht erwarten, dass jeder bereit ist das Buch z.B. von Anfang bis Ende durchzulesen oder das Buch so zu verwenden wie man denkt, dass es am besten ist.
Man vegisst sehr viel wieder.
Wenn man wie ich mit einigen Programiersprachen zu gange ist, ist man immer mehr auf gute Referenzwerke angewiesen.

Weil beim allerbesten willen: Die typischen Struts Probleme mit Java,
Unterschiede bei Bea WLS 7 und 8 zu, Probleme mit dem Parameter Schlüssel ? bei WLS 7.0 zu kennen. Daneben wissen, dass einzelne JDBC Treiber von Oracle Probleme haben.
Zwischendurch eine Reqexp.... und mit Perl ein paar Logfiles auslwerten.

Also Verzeihung aber da vergisst man ab und an, dass class als allgemeingültiges Attribut auch bei table erlaubt ist.

Gruss Matze

Buch != WWW

rainer groth 23. 10. 2003, 00:09

Hallo MatzeA,

da Du den Begriff "Buch" verwendest:

Falls Du tatsaechlich Probleme mit dem Erschliessen von Informationen in der gedruckten Variante von SelfHTML hast, bin ich mit(?) Dir der Meinung, dass z.B. zu einem Thema "CSS und HTML" aeusserst schwer eine lineare Referenz erstellt werden kann.

Falls Deine Probleme stattdessen beim Nutzen der digitalen Variante von SelfHTML aufgetreten sein sollten, empfehle ich Dir eine Recherche zum Thema "nicht-lineare Informationsvermittlung", denn Du scheinst Dich dann etwas schwer mit dem Konzept des WWW zu tun.

> Weil beim allerbesten willen: Die typischen Struts Probleme mit Java,
> Unterschiede bei Bea WLS 7 und 8 zu, Probleme mit dem Parameter Schlüssel ? bei WLS 7.0 zu kennen. Daneben wissen, dass einzelne JDBC Treiber von Oracle Probleme haben.
> Zwischendurch eine Reqexp.... und mit Perl ein paar Logfiles auslwerten.

Was willst Du damit aussagen ? (Ich habe es leider nicht verstanden...)

gruesse
rainer groth

--
ss:| zu:} ls:& fo:) de:] va:| ch:] n4:° rl:? br:$ js:| ie:| fl:( mo:?
(--> einer der letzten bauhaeusler <--)

Buch != WWW

MatzeA 23. 10. 2003, 09:47

> Hallo MatzeA,
>
> da Du den Begriff "Buch" verwendest:
>
> Falls Du tatsaechlich Probleme mit dem Erschliessen von Informationen in der gedruckten Variante von SelfHTML hast, bin ich mit(?) Dir der Meinung, dass z.B. zu einem Thema "CSS und HTML" aeusserst schwer eine lineare Referenz erstellt werden kann.
>
> Falls Deine Probleme stattdessen beim Nutzen der digitalen Variante von SelfHTML aufgetreten sein sollten, empfehle ich Dir eine Recherche zum Thema "nicht-lineare Informationsvermittlung", denn Du scheinst Dich dann etwas schwer mit dem Konzept des WWW zu tun.
>

Eher die Online Version. Und ich gebe zu, hab was massgebliches überlesen.


> > Weil beim allerbesten willen: Die typischen Struts Probleme mit Java,
> > Unterschiede bei Bea WLS 7 und 8 zu, Probleme mit dem Parameter Schlüssel ? bei WLS 7.0 zu kennen. Daneben wissen, dass einzelne JDBC Treiber von Oracle Probleme haben.
> > Zwischendurch eine Reqexp.... und mit Perl ein paar Logfiles auslwerten.
>
> Was willst Du damit aussagen ? (Ich habe es leider nicht verstanden...)
>

Also Verzeihung aber da vergisst man ab und an, dass class als allgemeingültiges Attribut auch bei table erlaubt ist.

Und amit wieder, dass man eben nicht verhindern kann, dass man das eine oder andere Vergisst, und dass nicht jeder Tag täglich mit HTML zu tun hat daher vieleich ein wenig öfters auf eine gute Referenz angewiesen ist.

Gruss Matze

Hähhh?

Selfhtml und CSS

MatzeA 23. 10. 2003, 19:15

Servus Stefan,

also das wollte ich noch zum Beispiel Table sagen:
Klar ich habe überlesen, dass Du die Ausnahmen aufgeführt hast und nicht dort wo class verwendet werden kann.

Aber ich sage mal, wenn ich einen Text nach Schlüsslwörter durchkämme wie class und table und da stehen beide nicht unmittelbar
erkennbar oder zumindest thematisch geordnet beieinander, dann kann man das auch nicht so ohne weiteres finden. Ausser man liest das Kapitel durch.

Vieleicht überzogen der Vorschlag und es ist bestimmt einfacher die wenigen Aussnahmen zu nennen, als die auf zu führen, wo es geht.
Aber meine Suche hätte es verbessert und man hätte es recht schnell finden können.

Überleg doch mal es genau so zu dokumentieren. Wär doch was oder?
Denn wenn ich ein Dokument als Referenz nehme, dann such ich meistens schnell eine Antwort und dann fehlt mir vermutlich nicht das Verständnis zum Thema sondern einfach nur die Zeit selfhtml von vorne bis hinten durch zu lesen. <- Schreibt man das nun zusammen??

Aber das war nur ein Beispiel. Selfhtml habe ich nicht zum ersten mal als Referenz hergenommen. Und das mit Table war das aktuellste Beispiel. Ich hab schon öfters CSS spezifisches gesucht und bin meistens mit anderen Büchern schneller schlauer gewesen.

Wer darin böses sieht, sollte sich überlegen ob kritik wirklich immer Böse ist und vieleicht sich übers Mephisto Prinzip erkundigen.

Damt kannst Du Stefan eventuell was verbessern mit eingeschleime jedoch nicht. Hätte ja auch sagen können Wow das Buch ist voll gut und ohne macken.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Thomas J.S. 23. 10. 2003, 23:27

Hallo,

> durch zu lesen. <- Schreibt man das nun zusammen??
>

Ja, aber so: zu durchlesen.

Grüße
Thomas

Selfhtml und CSS

MatzeA 24. 10. 2003, 12:22

Servus,

deutsch ist nun nnicht meine Stärke...

>
> > durch zu lesen. <- Schreibt man das nun zusammen??
> >
>
> Ja, aber so: zu durchlesen.

Denn wenn ich ein Dokument als Referenz nehme, dann such ich meistens schnell eine Antwort und dann fehlt mir vermutlich nicht das Verständnis zum Thema sondern einfach nur die Zeit selfhtml von vorne bis hinten zu durchlesen. <- Schreibt man das nun zusammen??

Aber das hört sich ${faekalwort} an. Und glaube auch ist grammatekalisch falsch.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

wahsaga 24. 10. 2003, 12:47

hi,

> Denn wenn ich ein Dokument als Referenz nehme, dann such ich meistens schnell eine Antwort und dann fehlt mir vermutlich nicht das Verständnis zum Thema sondern einfach nur die Zeit selfhtml von vorne bis hinten zu durchlesen.

wir haben schon mehrmals versucht, dir zu erklären, dass in diesem falle selfhtml für dich schlicht und einfach nicht das geeignete "dokument" zu sein scheint.

das man zum formatieren von table diesem das universalattribut class verpassen darf, wird in den einführungskapiteln zu css beschrieben.
ob du diese lesen möchtest oder nicht, bleibt vollkommen dir überlassen.

wenn du es aber _nicht_ möchtest, solltest du nicht "verbesserungen" an selfhtml fordern, die für die meisten nutzer gar keine sind (sondern viel eher selfhtml unnötig aufblähen würden) - sondern dir einfach eine referenz o.ä. suchen, die deinen anforderungen eher entspricht.

gruss,
wahsaga

Selfhtml und CSS

MatzeA 24. 10. 2003, 13:43

Servus

Und jetzt sage ich dir mal eines Wahsage!
Das meine ich so wie es klingt.
In meinem ersten Posting habe ich ganz klar gesagt, dass es als Anregung zu verstehen gilt!!

Keine Kritik keine Motzen eine Anregung.
Wenn Du nicht in der Lage bist das zu erkennen... dann solltest Du darauf auch keine falsch abgeleitete Äusserung von Dir geben!

Entschuldige Stefan das geht auch an Dich.
Aber Dir sage ich es deutlich freundlicher.

Scheinbar hast du die gleiche Augenkrankheit wie ich :-)) und überlesen dass es eine Anregung sein sollte und keine Kritik.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

wahsaga 24. 10. 2003, 16:03

hi,

> Und jetzt sage ich dir mal eines Wahsage!

da sind wir doch schon die ganze zeit mit beschäftigt ...?

> Das meine ich so wie es klingt.
> In meinem ersten Posting habe ich ganz klar gesagt, dass es als Anregung zu verstehen gilt!!

ja, das stimmt wohl.

> überlesen dass es eine Anregung sein sollte und keine Kritik.

das mag ja durchaus sein.
trotzdem beharrst du, so wie ich es verstehe, immer noch darauf, dass ein anderer aufbau von selfhtml generell "besser" wäre - obwohl du hier schon von mehreren seiten zu hören bekommen hast, dass der aufbau im allgemeinen für gut befunden wird.

wie schon mal gesagt, deinen anspruch, denn du sinngemäß folgendermaßen formuliert hast,
"ich will nur mal schnell und kurz zu einem ganz bestimmten problem ins selfhtml nachschauen, und wirklich alle dafür relevanten informationen kompakt an dieser einen stelle vorfinden",
_kann_ und _will_ selfhtml nicht erfüllen.

selfhtml ist darauf ausgelegt, den nutzer langsam an die nötigen grundkenntnisse heranzuführen; und wenn diese erst einmal vorhanden sind, kann es durchaus als sehr gutes nachschlagewerk dienen, in dem man schnell die nötigen informationen zu _speziellen_ css-eigenschaften ausfindig machen kann, wenn man diese gerade einmal nicht auswendig im kopf hat.

die nötigen grundlagen müssen jedoch vorhanden sein - sie bei jeder erklärung zu irgendeiner css-eigenschaft erneut aufzuführen, macht wenig sinn, und würde auch den umfang von selfhtml sprengen.

gruss,
wahsaga

Selfhtml und CSS

MatzeA 24. 10. 2003, 16:37

${faekalwort}

Grad habe ich alle selfhtml aufgemacht um eine paar Beispiele zu sammeln und das ganze geschriebene ist weg.
Arg Daher nur eine Zusammenfassung.

Nein Ich versuche nicht etwas zu erzwingen. Ich verteidige meinen Standpunkt und glaube man könnte es verbessern.

Ob Ihr das tut ist euer bzw. Stefans Bier.

Aber schau mal:
http://selfhtml.teamone.de/html/tabellen/aufbau.htm

Das Kapitel und die darin enhaltenen Beispiele bauen schön aufeinander auf.
Das führt mich eher zu den Möglichkeiten hin die Table bietet.
Es bietet mir die Grundlage und auch das Verständniss für die Kombinationsmöglichkeit.

http://selfhtml.teamone.de/css/formate/einbinden.htm

Das Kapitel hingegen "klatscht" ein paar Beispiele hin, ohne auf das gelernte aufzubauen und mir die Kombinationsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Das war jetzt im vergleich zum obigen Kapitel gedacht.

http://selfhtml.teamone.de/css/formate/wertzuweisung.htm

Hier das gleiche Spiel eine grosse Liste aber die Beispiele auf das nötigste beschränkt.

Und wenn ich hier mal schaue:

http://selfhtml.teamone.de/css/eigenschaften/schrift.htm

Dann verwirrt mich z.B. dass im ersten Beispiel die Font Angaben
im span Tag gesetzt werden jedoch das nächste Beispiel schon wieder eine CSS Definition verwendet.

-> Das meine ich mit CSS definiton
<style type="text/css">
.kursiv { font-style:italic; }
.grosskursiv { font-style:italic; font-size:200%; }
</style>

Der Text erklärt das an der Stelle vorerst nicht.
Da muss man schon wissen, dass man Klassen erzeugen kann.
Für mich ist das zwar klar, weil ich es verstehe. Aber bei der suche wenn ich eben suche und nicht geziehlt noch dem Sinn nebenher ermittle stolpere ich darüber.
Und wenn ich das Kapitel zu font Formatierung durchlese weil mich das interesiert und nochmals verstehen will, könnte mich der unterschied verwirren und mich fragen warum jetzt plötzlich anderster.

Es gibt ja auch einig HTML er die nicht jeden Tag HTML Code erzeugen.
Die sowas entscheidendes vergessen und sich dann verwirrt fragen ja warum jetzt so??
Klar man kann das Buch durchlesen aber ich habe dazu mein Statement schon gegeben.


Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Tim Tepaße 24. 10. 2003, 17:03

Hallo Matze,

> Der Text erklärt das an der Stelle vorerst nicht.
> Da muss man schon wissen, dass man Klassen erzeugen kann.

Natürlich. Schließlich steht über dem Unterkapitel "CSS Eigenschaften"
dieser Text:

»Sinnvolle Vorkenntnisse zum Verständnis: Kapitel HTML und Kapitel
CSS-Formate definieren.«

Das heißt, es werden Wissensdinge vorrausgesetzt. Berechtigerweise.

Weswegen mir jetzt nicht klar ist, was Du jetzt überhaupt an Verbesserungen
anregen willst. Willst Du, daß man SELFHTML nur noch linear lesen kann, ohne
die Möglichkeit des direkten Einsprungs? Oder willst Du eine gigantische, an
HTML orientierte Referenz, in der wir dann jeweils einen Eintrag pro HTML-Element habe, in dem dann für jedes Element das Rad neu erklärt wird,
was dieses Attribut tut, was jene CSS-Eigenschaft hier bewirkt (dasselbe
wie überall sonst auch). Also bitte. Das dabei entstehende Maß an
Redundanz wäre doch wahnsinnig.

Tim

Selfhtml und CSS

MatzeA 24. 10. 2003, 17:27

Servus,

>
> Das heißt, es werden Wissensdinge vorrausgesetzt. Berechtigerweise.
>

Ja soweit ok aber dafür eine extra Seite??

> Weswegen mir jetzt nicht klar ist, was Du jetzt überhaupt an Verbesserungen
> anregen willst. Willst Du, daß man SELFHTML nur noch linear lesen kann, ohne
> die Möglichkeit des direkten Einsprungs?

Nein genau das Gegenteil. Und genau diesen direkten Einsprung könnte sogar erleichtert werden, in dem man auf Fortlaufende Informationen und auch min. benötigte Vorkentnis Informationen verlinkt.

Dafür eine 2. Seite die dann wieder sat wo man überall hin gehen kann?!? Die ist wohl zu viel meine ich.

Oder willst Du eine gigantische, an
> HTML orientierte Referenz, in der wir dann jeweils einen Eintrag pro HTML-Element habe, in dem dann für jedes Element das Rad neu erklärt wird,

Ja so könnte man das auch machen. Ist aber übetrieben.

> was dieses Attribut tut, was jene CSS-Eigenschaft hier bewirkt (dasselbe
> wie überall sonst auch). Also bitte. Das dabei entstehende Maß an
> Redundanz wäre doch wahnsinnig.
>

Komisch aber ich dachte mal eher an eine Standard Referenz "lib", mit der man z.B. bedingt der aktuellen Seite wichtige Links zum Thema
aufnimmt.
Also oben ein Leiste auf denen z.B. auf vorangegangenes und zum Thema passenden ergänzenden Informationen verwiesen wird.
Muss nicht an jedem Element sein das wäre wirklich übertrieben aber pro Seite ....

Dabei hast Du noch übersehen, dass auch die Beispiele besser aufeinander aufbauen könnten.

Die Redundanz wurde ja bei HTML/Table auch tolleriert. Warum jetzt nicht mehr bei CSS und font ??

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Thomas J.S. 24. 10. 2003, 22:22

Hallo,


> Denn wenn ich ein Dokument als Referenz nehme, dann such ich meistens schnell eine Antwort und dann fehlt mir vermutlich nicht das Verständnis zum Thema sondern einfach nur die Zeit selfhtml von vorne bis hinten zu durchlesen. <- Schreibt man das nun zusammen??
>
> Aber das hört sich ${faekalwort} an. Und glaube auch ist grammatekalisch falsch.
>

Es ist auch grammatikalisch richtig.

Die Regel lautet:
Partikeln, Adjektive oder Substantive können mit Verben trennbare Zusammensetzungen bilden. Man schreibt sie nur im Infinitiv, im Partizip I und im Partizip II sowie im Nebensatz bei Endstellung des Verbs zusammen.
Zu diesen Partikel gehört auch "durch".
Infinitiv: ich versuche das Buch zu durchlesen.
Partizip I: die Zeitung durchlesend saß ich auf der Bank.
Partizip II: hier gilt eine weitere Regel: Die Verben die "durch-", "hinter-", "über-", "um-", "unter-", "wider-" als erster Verbteil haben, bilden das Partizip II mit oder ohne "ge-". Wemm der erste Verbteil betont und trennbar ist, wird das Partizip II mit "ge-" gebildet. Wenn der erste Verbteil unbetont und untrennbar ist, wird das Partizip II ohne "ge-" gebildet.
Aber gerade bei Verben mit "durch-" gibt es seht viele Ausnahmen von den Regel und ich möchte jetzt wirklich nicht alle aufzählen.

Z.B. "Er hat die Zeitung durchgelesen." (d.h. er ist fertig mit der Zeitung)
"Er durchlaß die Zeitung." (nicht durchblättern oder durchstöbern)
 aber auch  "Er laß die Zeitung durch" (nicht da Buch oder die Unterlagen)

So weit so gut ;-)

Grüße
Thomas

PS: ist dir bewusst, wie aberwitzig diese Situation eigentlich ist? (und vor allem warum?) ;-)

Selfhtml und CSS

MatzeA 25. 10. 2003, 00:00

Servus,

jaein ich hab da nen Verdacht abe erzähl mir mal warum es aberwitzig ist.

Sagte doch deutsch ist meine allerletze Fähigkeit.
Ganz ehrlich gebe ich zu.

Du bist bestimmt kein Deutscher daher aberwitzig.

Aber so hört es für mich immer noch krank an:

Denn wenn ich ein Dokument als Referenz nehme, dann such ich meistens schnell eine Antwort und dann fehlt mir vermutlich nicht das Verständnis zum Thema sondern einfach nur die Zeit selfhtml von vorne bis hinten zu durchlesen.

Aber wenn man am Sinn dreht..... passt es......
Den Sinn von durchlesen aber dann wäre es kein (ganz einfach ausgedrückt 1. Klasse Grundschule) tun Wort sondern ein Ist Wort.

Adjektiv und Substantiv... ?!? Oweh da habe ich mich bestimmt höllisch blamiert.

Ich gebe es ja zu Deutsch hätte mir beinahe meine schulische Karriere versaut.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

Thomas J.S. 25. 10. 2003, 00:26

Hallo,


> jaein ich hab da nen Verdacht abe erzähl mir mal warum es aberwitzig ist.
>
> Du bist bestimmt kein Deutscher daher aberwitzig.
>

Ja, darum geht es. Deutsch, wie schon im "legastheniker"-Thread gesagt wurde, nur eine Frendsprache für mich.

Jetzt verstehst was ich mit aberwitizg meinte. ;-)

> Aber so hört es für mich immer noch krank an:

Wie sagt man doch? Deutsche Sprache, schwere Sprache! *g*


Grüße
Thomas

Selfhtml und CSS

MatzeA 25. 10. 2003, 00:35

Servus,

jup deutsche Sprache schwehre Sprache.
Es ist aber glaube Ich auch eine der Sprachen, die die meisten Möglichkeiten komplexer Sätze bietet.

Trotzdem peinlich wenn man seine Landessprache nicht kennt.
Aber Englisch ist nunmal deutlich leichter und einfacher.

Ich habe es damals schon gehasst deutscher zu sein :-))
Wegen der deutschen Sprache. nd heute bin ich froh, dass ich keine deutsche Staatsbürgerschaft mehr hab. Wegen der Steuer.

Gruss Matze

Selfhtml und CSS

at 23. 10. 2003, 17:26

Hallo.
Da wir ja schon das eine oder andere mal aneinander geraten sind, wollte ich dir an dieser Stelle nur kurz mitteilen, dass ich mich wirklich freue, dass sich sowohl dein Ton als auch die Schriftform deiner Beiträge deutlich verbessert haben. Glückwunsch und Danke. -- Disclaimer: Dieser Beitrag enthält keine Ironie.
MfG, at

Selfhtml und CSS

MatzeA 23. 10. 2003, 18:52

Na dann stifte ich mal das Feuer für die Friedenspfeife :-))
Ebenfalls ohne Ironie

© 1998-2014 SELFHTMLImpressumSoftware: Classic Forum 3.4