SELFHTML Forum Doku Wiki Blog

Forumsarchiv 2007, September
Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

archivierte Beiträge lesen

  1. MENSCHELEI Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT) Sandra 21. 09. 2007, 17:19

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Sandra 21. 09. 2007, 17:19

Hi,

sry für OT aber arbeiten macht auch Hunger, kennt Ihr ja ;)
So, ich stehe ziemlich auf die Burger von McDo.... aber kommt nicht immer dahin (aus zeitlichen und so) also habe ich ein paar mal versucht so ein burger von McDo..... nachzumachen, mit Rinderhack etc...
Aber man kommt beim besten willen nicht an den Geschmack eine McDo.... Burgers ran, obwohl die doch auch keine Geschmacksverstärker etc. nehmen. Also wie machen die das`?

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Sandy 21. 09. 2007, 17:26

> Also wie machen die das`?
Versuchs mal nach dem Klogang, ohne die Hände zu waschen!

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Steel 21. 09. 2007, 19:45

Hiho!

> So, ich stehe ziemlich auf die Burger von McDo.... aber kommt nicht immer dahin (aus zeitlichen und so) also habe ich ein paar mal versucht so ein burger von McDo..... nachzumachen, mit Rinderhack etc...
> Aber man kommt beim besten willen nicht an den Geschmack eine McDo.... Burgers ran, obwohl die doch auch keine Geschmacksverstärker etc. nehmen. Also wie machen die das`?

Das ist jetzt ne ehrliche Frage: Die schmecken nach was?? Ich dachte immer die machen das ueber die Sossen... Ich hab neulich mal nach ewigen Zeiten wieder mal nen 'richtigen' Burger probiert. Ich ess' gewoehnlich Gefluegel. Naja, dieser 'normale' Burger hat irgendwie nach gar nix geschmeckt. Fand ich total furchtbar.

Hast du die mal ohne alles gegessen, also nur das Fleisch? Ich denke wirklich der Burgergeschmack kommt nur durch die Sossen. Hab mal n Fischmac so probiert. Mit Remoulade ganz ok, hat der Fisch allein soviel Geschmack wie... Luft? Ich hab kaum gemerkt dass ich was im Mund hatte.

Mein Tipp also: sieh zu, dass deine Buletten ne gute Konsistenz haben und klau das Sossenrezept. :)

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Markus 21. 09. 2007, 20:16

> ... hat der Fisch allein soviel Geschmack wie... Luft?...

Laut Aussage von McD enthält der FishMac sage und schreibe 0% Fisch. Wie soll der dann auch bitte nach Fisch schmecken???

:-)

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Matze 21. 09. 2007, 21:07

Hallo,

> Laut Aussage von McD enthält der FishMac sage und schreibe 0% Fisch.

Was dann? Oder zählst du Formfleisch nicht mit dazu?

Grüße, Matze

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Steel 21. 09. 2007, 21:56

Nabend,

Saegemehl? Blumenkohl? ...

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Markus 21. 09. 2007, 22:06

> Hallo,
Hi!
> Was dann? Oder zählst du Formfleisch nicht mit dazu?
:-) Nee, aber gerüchteweise erzählt man dieses!

im fish-mac is fisch und hoaxes sind nicht totzukriegen

seth_not@home 22. 09. 2007, 19:04

gudn tach!

> Laut Aussage von McD enthält der FishMac sage und schreibe 0% Fisch.

obgleich du es jetzt vielleicht ironisieren wolltest... manche leute glauben das tatsaechlich und einige bescheuerte urban legends ziehen diesbzgl. noch immer ihre kreise.
mcdonald's sagt jedenfalls, dass da fisch drin sei[1] und sogar die wikipedia bestaetigt das[2].

ich bin zwar vegetarier und habe schon seit jahren nicht mehr bei mcdonald's gegessen, aber trotzdem kann ich einigermassen bullshit als bullshit einstufen; dazu genuegt es schon, google zu seinen freunden zu zaehlen. ;-)

> Wie soll der dann auch bitte nach Fisch schmecken???

fuer den geschmack braucht man keine fische...

prost
seth

weiteres Gerücht: Sägespäne in Joghurt

steckl 22. 09. 2007, 19:45

Hi,

> > Laut Aussage von McD enthält der FishMac sage und schreibe 0% Fisch.
>
> obgleich du es jetzt vielleicht ironisieren wolltest... manche leute glauben das tatsaechlich und einige bescheuerte urban legends ziehen diesbzgl. noch immer ihre kreise.

Ich hab auch mal gehört, dass in Joghurt statt Fruchtstücken Sägespäne (heißt das so auf deutsch?) verwendet werden. Was ich für wahrscheinlicher halte als das mit dem Gerücht über den Fish-Mac, aber ob es tatsächlich stimmt weiß ich nicht so genau.

mfG,
steckl

weiteres Gerücht: Sägespäne in Joghurt

seth_not@home 22. 09. 2007, 20:23

gudn tach!

> Ich hab auch mal gehört, dass in Joghurt statt Fruchtstücken Sägespäne (heißt das so auf deutsch?) verwendet werden. Was ich für wahrscheinlicher halte als das mit dem Gerücht über den Fish-Mac, aber ob es tatsächlich stimmt weiß ich nicht so genau.

und was hat dich bisher davon abgehalten, bei google einfach mal "joghurt sägespäne" (ohne die anfuehrungszeichen) einzugeben?

im joghurt sind keine saegespaene. in manchen joghurtsorten sind allerdings aromen, bei deren herstellungsprozess saegespaene und alkohol verwendet werden. zumindest ist das das, was ich via kurzer recherche rausfinden konnte.

klar ist aber, dass solche billigen, reisserischen artikel wie z.b. dieser hier besser ankommen, als die nicht ganz so spektakulaere wahrheit. es zeugt von einer gewissen ungewollten selbstironie, dass der autor kurz nach dem statement "Aufklärung tut also not", dem man ja an sich in diesem kontext nur zustimmen kann, auf "foodwatch" verweist, die dafuer bekannt sind, es auch gerne mal zu uebertreiben.

prost
seth

korrektur

seth_not@home 22. 09. 2007, 20:37

gudn tach!

> es zeugt von einer gewissen ungewollten selbstironie, dass der autor kurz nach dem statement "Aufklärung tut also not", dem man ja an sich in diesem kontext nur zustimmen kann, auf "foodwatch" verweist, die dafuer bekannt sind, es auch gerne mal zu uebertreiben.

ich muss mich korrigieren. der morgenpost-artikel ist zwar doof, aber foodwatch hat sich offenbar gebessert. auf der website konnte ich auf die schnelle jedenfalls nichts schlimmes mehr entdecken, ganz im gegenteil.

prost
seth

weiteres Gerücht: Sägespäne in Joghurt

Slyh 22. 09. 2007, 20:24

Hallo,

> Ich hab auch mal gehört, dass in Joghurt statt Fruchtstücken Sägespäne (heißt das so auf deutsch?) verwendet werden.

Nein, werden sie nicht. Der Erdbeergeschmack wurde aber offenbar früher
auch mal aus Holz extrahiert: http://www.zeit.de/2005/26/Stimmts_26

Soweit ich weiß, muß es aber auch nicht zwingend eine Erdbeere sein, auf
der du im Erdbeerjoghurt rumkaust. Da werden, sofern ich mich recht erinnere,
stattdessen andere Früchte oder Gelatinemasse oder dergleichen hinzugefügt,
um den gewünschten Biss zu erreichen. Das wurde mal in einer Doku (vermutlich
auf N24) gezeigt. Leider kann ich mich nicht mehr näher erinnern.

Gruß
Slyh

weiteres Gerücht: Sägespäne in Joghurt

Steel 24. 09. 2007, 19:53

Hi!

Fakt ist aber dass der Geschmack von Joghurt kaum durch Fruechte erreicht wird. Hierfuer werden gern Pilzkulturen genutzt. Nicht alles was nach Pfirsich schmeckt ist auch welcher. (Bei dem intensiven Geschmack ist das auch kaum anders vostellbar.)

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Matze 21. 09. 2007, 20:24

Hallo,

> sry für OT aber arbeiten macht auch Hunger, kennt Ihr ja ;)
> So, ich stehe ziemlich auf die Burger von McDo.... aber kommt nicht immer dahin (aus zeitlichen und so) also habe ich ein paar mal versucht so ein burger von McDo..... nachzumachen, mit Rinderhack etc...
> Aber man kommt beim besten willen nicht an den Geschmack eine McDo.... Burgers ran, obwohl die doch auch keine Geschmacksverstärker etc. nehmen. Also wie machen die das`?

Ich denk so:
Nimm als Fleisch nur gesalzenes (Salz ist sehr wohl ein Geschmacksverstärker)Rinderhack.
Die selben Brötchen zu organisieren dürfte das erste Problem sein.
Versuch mal verschiedene Sorten an Milchbrötchen oder andere mit weicher Konsestenz.
Das Gemüse und der Käse der drauf gehören sind bestimmt nicht das Problem.
Wie schon erwähnt mach oft _nur_ die Soße den Geschmack.
Aus New York hatte ich ein paar Flaschen BBQ-Soße.
Die kam fast exakt an den Geschmack eines Mc-Rib.

Die Zusammensetzung war größtenteils karamelisierter Zucker und ein
paar uninteressante Gewürze (Salz, Paprika etc.),
das erzeugt bekanntlich diesen unverkennbaren BBQ-Geschmack.
Bei den Fischmacs würde ich eine stark kräuterhaltige Remoulade zurück greifen.

Und beim stapeln solltest du die Reihenfolge beachten. Das ist nämlich eine Wissenschaft für sich.

Grüße, Matze

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Frank (no reg) 21. 09. 2007, 22:13

Servus,

meine Empfehlung in Sachen BBQ Sauce: Big Daddy's

In BBQ Saucen ist meist auch Worcestershire Sauce, Senf, Essig und Limettensaft drin plus je nach Bedarf Chili ;)

Habe selber schon eigene BBQ Sauce für Ribs gemacht mit Ananassaft als Basis ...

Als denn,
Frank

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Wilhelm Turtschan 21. 09. 2007, 20:33

habe d'ehre Sandra

> also habe ich ein paar mal versucht so ein burger von McDo..... nachzumachen, mit Rinderhack etc...

Wichtig ist vor allem, das Rinderhack noch ein- oder zweimal durch den FLeischwolf zu drehen oder beim Metzger drehen zu lassen. Es sollte so fein wie möglich sein.

Zusätzlich sollte das Hackfleisch sowenig Wasser wie möglich enthalten. Frisch vom Metzger ist auf alle Fälle besser als verpacktes aus dem Supermarkt.

Das Du das Hackfleisch vorher gewürzt hast, setze ich mal vorraus. (Salz, Cayenne, Zwiebeln, evtl. Chilipulver, Semmelbrösel)

man liest sich
Wilhelm

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Matze 21. 09. 2007, 21:02

Hallo,

> Das Du das Hackfleisch vorher gewürzt hast, setze ich mal vorraus. (Salz, Cayenne, Zwiebeln, evtl. Chilipulver, Semmelbrösel)

Ich weiß es nicht, aber glaube auch nicht, dass in dem Fleisch von McD Paniermehl ist. Zwiebeln hab ich auch noch keine gefunden.
Oder die wurden mit durch den Wolf geleiert^^
SCNR


Grüße, Matze

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Wilhelm Turtschan 21. 09. 2007, 21:17

habe d'ehre Matze

> Ich weiß es nicht, aber glaube auch nicht, dass in dem Fleisch von McD Paniermehl ist. Zwiebeln hab ich auch noch keine gefunden.
> Oder die wurden mit durch den Wolf geleiert^^

1) mit Semmelbrösel meinte ich alte zerflederte Semmeln (sagt man halt in Bayern so)
http://de.wikipedia.org/wiki/Cro%C3%BBton

2) Über die miese Pampe von McD will ich mich nicht näher auslassen. Bei mir kommen jedenfalls kleingehackte Zwiebeln und auch Knofel in den "Batz".

Ok, die Frage lautet "Meine Burger wie von McD", Damit kann ich und will ich nicht dienen. :) Ergo: Themaverfehlung von meinereiner

man liest sich
Wilhelm

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Wilhelm Turtschan 21. 09. 2007, 21:22

achja, erst mit dem Semmelzeugs kann man Hackfleisch richtig schön formen, sonst hast Du irgendwann eine staubtrockene Abwandlung von Chili in Deiner Semmel.

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Kirsten Evers 21. 09. 2007, 23:44

Moin moin,

> Bei mir kommen jedenfalls kleingehackte Zwiebeln und auch Knofel in den "Batz".

den "Batz" habe ich doch tatsächlich bei euch in dem Hofbräuhaus erst kennengelernt, und ich fand ihn lecker, den Obatz'n:



Connie macht, weil sie ständig im südlichen Raum unterwegs ist, bald 'ne Sammlung  auf.

Viele Grüße,

Kirsten

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Wilhelm Turtschan 21. 09. 2007, 23:58

habe d'ehre Kirsten

> den "Batz" habe ich doch tatsächlich bei euch in dem Hofbräuhaus erst kennengelernt, und ich fand ihn lecker, den Obatz'n:

Einen Obatz'n finde ich fast so eklig wie einen Labskaus in Övelgönne. Alleine der Anblick hat die Wirkung einer ganzen Packung Remy. Dann doch eher die grünen Heringe. :-)

man liest sich
Wilhelm

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Kirsten Everes 22. 09. 2007, 00:24

Moin, Wilhelm,

> Einen Obatz'n finde ich fast so eklig wie einen Labskaus in Övelgönne. Alleine der Anblick hat die Wirkung einer ganzen Packung Remy. Dann doch eher die grünen Heringe. :-)

aaaalso, der Labskaus in Övelgönne war einfach köstlich und ich mache den auch gerne selber, auch vegetarisch:



Mir fällt auf, dass du die Traditionsgerichte nicht so gerne magst. Ist ja auch nicht weiter schlimm, die sind traditionsgemäß mit viel Fett bestückt, gesund ist was anderes.



Lieber magere [image:http://www.suedelbien.de/fotos/suppen/001.jpg@titel=Gemüsesuppen] ;-)

Viele Grüße,

Kirsten

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Chräcker Heller 22. 09. 2007, 11:08

Hallo,

> Einen Obatz'n finde ich fast so eklig wie einen Labskaus in
> Övelgönne.

Ich mag beides sehr gerne *grins* - Wobei ich Labskaus während meiner Arbeit in einer "geschlossenen" Drogentherapie kennen gelernt habe, da haben die Patienten immer  gekocht und wir hatten da immer welche aus dem norddeutschen Raum. (hui ist das lange her....)


Chräcker
--
Erinnerungen?

zu:]

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Swen Wacker 22. 09. 2007, 12:06

Moin,

> 1) mit Semmelbrösel meinte ich alte zerflederte Semmeln

also Semmel_n_brösel_n_ in Anlehnung an die Valentinschen Semmelnknödeln ;-)

Liebe Grüße

Swen

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Slyh 21. 09. 2007, 22:39

Hallo,

> Aber man kommt beim besten willen nicht an den Geschmack eine McDo.... Burgers ran,

Die haben einen Geschmack? Ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen.
Eigentlich schmeckt man da doch nur das Brötchen und vielleicht noch die
Gurken, falls welche drauf sind. (Geht zumindest mir so.)

Selbstgemachte Burger sind da ganz anders. Und das auch ohne Saucen,
wie sie hier im Thread erwähnt werden. (Ketchup, Mayo und Senf zähle
ich nicht als Sauce.)

So mache ich einen Hamburger:

* Ca. 80g gemischtes Hackfleisch flachdrücken und von beiden Seiten braten.
* Hamburgerbrötchen halbieren und etwa 2-3 Minuten im Backofen aufwärmen,
  so daß sie an der Schnittfläche leicht angetrocknet sind. Das verhindert,
  daß sich Ketchup und Mayo zu sehr ins Brötchen saugen. Das Brötchen
  aber nicht braun werden lassen!
* Auf die eine Hamburgerhälfte reichlich Mayo und auf die andere
  reichlich Ketchup gleichmäßig auftragen.
* Die gebratene Hackfleischscheibe salzen und pfeffern und auf die
  untere Brötchenscheibe legen.
* Für einen Cheese-Burger 1-2 Scheiben Käse auf das Hackfleisch legen.
* Je nach Geschmack keinen, normalen oder scharfen Senf auf die Hack-
  fleischscheibe streichen. (Aber nicht zu viel.)
* Danach mit Blattsalat (etwa 3 Lagen), Zwiebelringen, Tomatenscheiben
  und in Streifen geschnittenen sauren Gurken belegen. Die Reihenfolge
  ist für den Geschmack ziemlich egal.
* Zuletzt die andere Hälfte des Hamburgerbrötchens oben auflegen.

Gruß
Slyh

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Matze 21. 09. 2007, 23:09

Hallo,

> So mache ich einen Hamburger:
> * Ca. 80g gemischtes Hackfleisch (..)

Entschuldigung, aber in einen Burger gehört nur Rind.
Egal in welcher Form ;) Die Flache Zylindrische Form mit variablen Durchmesser hat sich dabei als Ideal erwiesen^^.

> * Hamburgerbrötchen halbieren und etwa 2-3 Minuten im Backofen aufwärmen, so daß sie an der Schnittfläche leicht angetrocknet sind.

Besser ist ein kurzes, fettfreies anbraten an den Schnittseiten oder zur Not ganz kurz im Backofen auf die Grillstufe nah an den Heizstäben und mit den Schnittflächen nach oben.

Mein Rezept wär ansonsten:

*erste Brötchenhälfte mit Soße nach belieben bestreichen
*1 Salatblatt in grobe Stücke geschnitten (Kopf- oder Eisbergsalat nach belieben)
*Fleisch (min. die ganze untere Brötchenhälfte bedeckend)
*Käse nach belieben
*saure Gurken-, Tomaten-, Zwiebel-Scheiben nach belieben.
(Tipp: wenn man kleine 'Gürkchen' wie Cornichons sehr schräg schneidet bekommt man auch relativ große Scheiben)
*zweite Brötchenhälfte mit beliebiger Soße bestreichen
und drauf auf den Haufen.

Wenn ich Appetit drauf habe, brate ich mir zusätzlich noch 1 Scheibe Salami oder Schinken und leg sie auf den Käse.
Also Brot, Soße, Grünzeug, Fleisch, Käse, Fleisch, Grünzeug, Soße, Brot.

So, und genau das mach ich mir jetzt^^
Guten Appetit und gute Nacht!

Grüße, Matze

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Steel 21. 09. 2007, 23:44

Nabend,
> So, und genau das mach ich mir jetzt^^
> Guten Appetit und gute Nacht!

Du hast einfach so Rinderhack im Kuehlschrank und Burgerbroetchen rumfliegen?

Ich hab nichtmal Salat im Kuehlschrank. Wozu auch. der wurd nur verwelken. soviel Salat kann ich gar nciht essen. da muessen halt fertige herhalten. Die ich aber eben nur kauf, wenn ich plane einen zu essen.

In meinem Kuehscharnk findet sich normal nur Kaese, Gefluegel, Milch, Und was man so an Gewuerzketchup, Senf, ... braucht. Alles andere gibts nur auf Bestellung. Kommt also niemals unangemeldet bei mir zu Besuch wenn ihr nicht nur n Kaesebrot mit ner Tasse Milch haben wollt. (oder ne Instantnudelsuppe)

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Matze 22. 09. 2007, 01:50

Hallo,

> Du hast einfach so Rinderhack im Kuehlschrank und Burgerbroetchen rumfliegen?

Erstes ja, ziemlich oft und grad zufällig wieder.
Zweites auch ja, ich ess gern Frühstücksbrötchen mit Salat, Belag, Remoulade o.ä. wenn da und ein paar Scheiben Tomate o. Ketchup, bisschen Käse... das ganze Programm ebend so wie man es vom Bäcker kennt. *Lecker ;-)
Bei den Brötchen muss ich aber passen, hab mir stattdessen 2 Scheiben Toastbrot für den ersten und ein 'normales' Brötchen für den zweiten gegönnt. Brötchen war besser.

> Ich hab nichtmal Salat im Kuehlschrank. Wozu auch. der wurd nur verwelken.

Ich mach mir öfter Kopfsalat mit Zitronensaft, Zucker und ein bisschen Öl - daher.

> In meinem Kuehscharnk findet sich normal nur Kaese, Gefluegel(...)

Ich esse nichts was _gackert_! :-P

Grüße, Matze

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Der Martin 22. 09. 2007, 09:54

Hallo,

> > Aber man kommt beim besten willen nicht an den Geschmack eine McDo.... Burgers ran,
> Die haben einen Geschmack? Ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen.
> Eigentlich schmeckt man da doch nur das Brötchen und vielleicht noch die Gurken, falls welche drauf sind. (Geht zumindest mir so.)

für mich rekrutiert sich der Geschmack dieser Burger hauptsächlich aus dem Fleisch und dem Mayo-Kleister dazwischen. Partiell noch durch die Tomatenscheibe.

> Und das auch ohne Saucen, wie sie hier im Thread erwähnt werden. (Ketchup, Mayo und Senf zähle ich nicht als Sauce.)

Ach so. Wenn du das so definierst, hat ein Burger vom MacDingens tatsächlich keine Sauce.

> * Ca. 80g gemischtes Hackfleisch flachdrücken und von beiden Seiten braten.

Gemischt? Gut, kann man machen - ist aber nicht der typische Burger.

So long,
 Martin

--
Die letzten Worte des stotternden Beifahrers:
Frei... frei... frei... freilich kommt da was!!

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Slyh 22. 09. 2007, 12:05

Hallo,

> für mich rekrutiert sich der Geschmack dieser Burger hauptsächlich aus dem Fleisch und dem Mayo-Kleister dazwischen. Partiell noch durch die Tomatenscheibe.

Reden wir eigentlich von einem Hamburger oder von z.B. einem Royal TS?
Auf einem Hamburger ist doch nur das Fleisch, ein paar Zwiebeln, vielleicht
Gurken und die rote Sauce drauf, oder?

Ich bezog mich auf einen solchen Hamburger. Ein Royal TS schmeckt
deutlich anders. Man könnte fast sagen, daß dieser tatsächlich einen
Geschmack hat. Gerade beim TS ist mir der Mayo- und Tomatengeschmack
jedoch deutlich zu stark ausgeprägt. Vom Fleisch schmecke ich gar nichts
und empfinde die Konsistenz sogar als eher störend.

> > * Ca. 80g gemischtes Hackfleisch flachdrücken und von beiden Seiten braten.
>
> Gemischt? Gut, kann man machen - ist aber nicht der typische Burger.

Gut möglich. Geschmacklich macht das aber eigentlich gar nicht so viel
aus. Das gemischte Hackfleisch ist nach meinem Empfinden einfach ein
bißchen saftiger.

Gruß
Slyh

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Der Martin 23. 09. 2007, 00:16

n'Abend,

> > für mich rekrutiert sich der Geschmack dieser Burger hauptsächlich aus dem Fleisch und dem Mayo-Kleister dazwischen. Partiell noch durch die Tomatenscheibe.
> Reden wir eigentlich von einem Hamburger oder von z.B. einem Royal TS?

ich weiß nicht, wovon _du_ redest. Aber für mich besteht der Basis-Burger aus folgenden Grundbausteinen:

 * das Pappbrötchen
 * mindestens ein Hackfleischfladen
 * einige Zwiebelringe
 * ein bis zwei Salatblätter
 * ein paar Gurken- oder Tomatenscheiben
 * etwas Ketchup, Mayo oder Senf (kein exklusives Oder)

Bei den "Luxusvarianten" kommen dann noch andere Zutaten mit drauf, etwa Käse, andere Würzmischungen, eine zusätzliche Lage oder eine ganz andere Sorte Fleisch, anderes Brötchen, Speck usw.

> Gerade beim TS ist mir der Mayo- und Tomatengeschmack jedoch deutlich zu stark ausgeprägt. Vom Fleisch schmecke ich gar nichts und empfinde die Konsistenz sogar als eher störend.

Ach was. Also wenn ich mal beim "Wirtshaus zum goldenen M" bin, dann esse ich dort meistens entweder den TS oder ein bis zwei Cheeseburger. Ich bin noch nie auf den Gedanken gekommen, dass mich das Fleisch darin stören könnte.
Stört dich etwa im Rollmops auch der Fisch?

> > Gemischt? Gut, kann man machen - ist aber nicht der typische Burger.
> Gut möglich. Geschmacklich macht das aber eigentlich gar nicht so viel
> aus. Das gemischte Hackfleisch ist nach meinem Empfinden einfach ein
> bißchen saftiger.

Wenn ich selbst Frikadellen oder sonst etwas Hackfleisch-basiertes mache, dann nehme ich meist auch gemischtes Hackfleisch; ich finde es etwas herzhafter.

Gute Nacht auch,
 Martin

--
Lache, und die Welt wird mit dir lachen.
Schnarche, und du schläfst allein.

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Slyh 23. 09. 2007, 01:33

Hallo,

> > > für mich rekrutiert sich der Geschmack dieser Burger hauptsächlich aus dem Fleisch und dem Mayo-Kleister dazwischen. Partiell noch durch die Tomatenscheibe.
> > Reden wir eigentlich von einem Hamburger oder von z.B. einem Royal TS?
>
> ich weiß nicht, wovon _du_ redest. Aber für mich besteht der Basis-Burger aus folgenden Grundbausteinen:

Also, das was du da oben beschreibst, klingt für mich nach einem
Royal TS. Das was du hier beschreibst, klingt für mich nach einem
anständigen Hamburger:

> * das Pappbrötchen
> * mindestens ein Hackfleischfladen
> * einige Zwiebelringe
> * ein bis zwei Salatblätter
> * ein paar Gurken- oder Tomatenscheiben
> * etwas Ketchup, Mayo oder Senf (kein exklusives Oder)

Was ich beim OP unter 'Hamburger' verstanden habe, war dieses da:
http://www.mcdonalds.de/html/products/standards4/getinfo.php?code=hamburger

Und da ist ja nun wirklich weder Salat, noch Tomate, noch Mayo, noch
Senf drauf. Und eigentlich sind auch Zwiebeln sowie Gurken eher in
homöopathischen Dosen vorhanden.

> Bei den "Luxusvarianten" kommen dann noch andere Zutaten mit drauf, etwa Käse, andere Würzmischungen, eine zusätzliche Lage oder eine ganz andere Sorte Fleisch, anderes Brötchen, Speck usw.

Für dich ist also der Royal TS die Normalvariante. Bei McDonald's handelt es
sich dabei aber schon eher um einen Luxusvariante.

> Stört dich etwa im Rollmops auch der Fisch?

Ich sagte nur, daß mich die Konsistenz des Fleisches stört.

Gruß
Slyh

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Der Martin 23. 09. 2007, 10:16

Hi,

> > * das Pappbrötchen
> > * mindestens ein Hackfleischfladen
> > * einige Zwiebelringe
> > * ein bis zwei Salatblätter
> > * ein paar Gurken- oder Tomatenscheiben
> > * etwas Ketchup, Mayo oder Senf (kein exklusives Oder)

> Was ich beim OP unter 'Hamburger' verstanden habe, war dieses da:
> http://www.mcdonalds.de/html/products/standards4/getinfo.php?code=hamburger

na also, ist doch fast alles drin, was ich aufgezählt habe. Wobei ich mir eigentlich sicher war, dass da auch etwas grüner Salat dabei wäre.

> Und da ist ja nun wirklich weder Salat, noch Tomate, noch Mayo, noch Senf drauf. Und eigentlich sind auch Zwiebeln sowie Gurken eher in homöopathischen Dosen vorhanden.

Zwiebeln und Gurken sind laut Beschribung dabei, Senf auch, die anderen Sachen hatte ich ja auch als "oder" aufgezählt.

> > Bei den "Luxusvarianten" kommen dann noch andere Zutaten mit drauf, etwa Käse, andere Würzmischungen, eine zusätzliche Lage oder eine ganz andere Sorte Fleisch, anderes Brötchen, Speck usw.
> Für dich ist also der Royal TS die Normalvariante.

Von der Zusammensetzung her ja.

> Bei McDonald's handelt es sich dabei aber schon eher um einen Luxusvariante.

Von der Größe her ordne ich ihn durchaus auch als "Luxusvariante" ein. Der Unterschied liegt ja auch vor allem im Gesamtgewicht (mehr Fleisch?) und den zwei Scheiben Käse.

> > Stört dich etwa im Rollmops auch der Fisch?
> Ich sagte nur, daß mich die Konsistenz des Fleisches stört.

Ach so. Muss ich wohl überlesen haben. ;-)

Schönen Sonntag noch,
 Martin

--
F: Was ist wichtiger: Die Sonne oder der Mond?
A: Der Mond. Denn er scheint nachts. Die Sonne dagegen scheint tagsüber, wenn es sowieso hell ist.

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Tim Tepaße 22. 09. 2007, 00:51

Hallo,

ich hab letzten Monat sehr leckerere Erfahrungen mit über Holzkohleglut gegrillten Patties gemacht.

Ansonsten: Diese McDonalds Rezeptesammlung fliegt schon länger im Netz rum. Ich hab noch nie was davon ausprobiert; vielleicht hilft es Dir.


Tim

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Chräcker Heller 22. 09. 2007, 11:11

Hallo,

hehe, bei diesen ganzen "die schmecken doch nach gar nichts" kann es ja auch daran liegen, das man mit den überintensiv Geschmacksstapelburger der selbsernannten Burgerköche vielleicht seinen Geschmackssinn derart an "Explosionen" dauergewöhnt hat, das man die feinden Nuancen der MC-Burger nur nicht mehr würdigen kann? So wie ja auch viele meinen, ohne "besonderes scharf" oder "ohne Knoblauch" ginge gar nichts mehr....

*duck*

Chräcker
--
Erinnerungen?

zu:]

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Wilhelm Turtschan 22. 09. 2007, 11:59

habe d'ehre Chräcker

> das man die feinden Nuancen der MC-Burger nur nicht mehr würdigen kann? So wie ja auch viele meinen, ohne "besonderes scharf" oder "ohne Knoblauch" ginge gar nichts mehr....
>
> *duck*

So tief kannst Du gar nicht unter Deinem Teppich krabbeln, als das man Dich nicht kriegen würde. :)

"feine Nuancen der MC-Burger", har, dass muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Offenbar hat sich da etwas grundlegend verändert, ich werde heute Nachmittag zum Mac um die Ecke tackeln und so ein Gourmetteil konsumieren. Unde wehe....

man liest sich
Wilhelm

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Kirsten Evers 22. 09. 2007, 12:43

Moin,

> "feine Nuancen der MC-Burger", har, dass muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Offenbar hat sich da etwas grundlegend verändert, ich werde heute Nachmittag zum Mac um die Ecke tackeln und so ein Gourmetteil konsumieren. Unde wehe....

mach dich nicht unglücklich ;-)

Bei mir gibt es heute Rindsrouladen, natürlich selbstgekocht, was immer am besten schmeckt.

Aber mal was ganz anderes: Als ich eben meine Mails abholte, waren ganz viele vom Server hier dabei und wiesen mich freundlich auf neue Postings in diesem Thread hin. Dabei habe ich doch gar keinen Account mehr? Und ausserdem habe ich in dem auch nie eingestellt, per Mail benachrichtigt zu werden?

Vielleicht liest das hier ja irgendein Serveradmin und bringt das wieder in Ordnung.

Viele Grüße,

Kirsten

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Kirsten Evers 22. 09. 2007, 20:58

Tach,

> Aber mal was ganz anderes: Als ich eben meine Mails abholte, waren ganz viele vom Server hier dabei und wiesen mich freundlich auf neue Postings in diesem Thread hin. Dabei habe ich doch gar keinen Account mehr? Und ausserdem habe ich in dem auch nie eingestellt, per Mail benachrichtigt zu werden?
>
> Vielleicht liest das hier ja irgendein Serveradmin und bringt das wieder in Ordnung.

hat sich erledigt. Nachdem ich auch per Mail an server@selfhtml.org geschrieben habe, und das auch noch ganze zwei Mal (!, ist gleich mehrmals bezüglich desselben Anliegens an diesem Tag, genauer gesagt innerhalb von vier Stunden, wusste ich gar nicht, wurde mir aber so mitgeteilt), weiß ich nun, dass ich wohl versehentlich den "Antwort per Mail"-Button angeklickt habe. Kann durchaus sein, ich mache öfters erstmal 'ne Vorschau, da kann man sich schonmal in der Zeile vertun.

Die Antwort, die ich von einem der Serveradmins bekam, war mehr als schnodderig.

Ihr sitzt alle auf einem verdammt hohen Ross.

Passt auf, dass ihr davon nicht versehentlich mal herunterfallt und mit der Schnauze so richtig im Dreck landet.

Zu wünschen wäre es euch.

Kirsten

Stellungnahme

Benjamin Wilfing 22. 09. 2007, 23:25

Hi,

> hat sich erledigt. Nachdem ich auch per Mail an server@selfhtml.org geschrieben habe, und das auch noch ganze zwei Mal (!, ist gleich mehrmals bezüglich desselben Anliegens an diesem Tag, genauer gesagt innerhalb von vier Stunden, wusste ich gar nicht, wurde mir aber so mitgeteilt), weiß ich nun, dass ich wohl versehentlich den "Antwort per Mail"-Button angeklickt habe. Kann durchaus sein, ich mache öfters erstmal 'ne Vorschau, da kann man sich schonmal in der Zeile vertun.
>
> Die Antwort, die ich von einem der Serveradmins bekam, war mehr als schnodderig.

das kann ich so nicht stehenlassen, daher folgt hier eine kleine Stellungnahme meinerseits.

Auf der Adresse kamen zwei im Wortlaut, aber nicht im Sinn, voneinander verschiedene Mails von dir - "mehrere" definiere ich als "mehr als eine" - eine um 13:17 und eine um 17:27, beide mit der für mich recht fordernd klingenden Bitte, die Mailbenachrichtigung abzustellen.

Ich empfand deine zweite Mail (nicht die erste!) als Drängeln (das verhält sich per Mail ja nicht prinzipiell anders als z.B. in einem Forum) und habe dich daher in meiner Antwort darauf hingewiesen, dass wir eingehende Mails durchaus lesen. Übrigens: Ich hatte dein Posting diesbezüglich hier im Forum vorher nicht bemerkt, weil ich nicht da war, aber die Tatsache, dass deine Mails zeitlich danach kamen, räumt den Eindruck des Drängelns nicht gerade aus dem Weg.

Was du in deiner Darstellung hier leider nicht erwähnst, ist, dass ich durchaus auch versucht habe, das Problem zu lokalisieren, aufgrund mangelnder Kenntnis über interne Abläufe der Forumssoftware jedoch nicht einfach in irgendwelchen Dateien herumpfuschen wollte, sondern ich das jemandem überlassen wollte, der sich damit auskennt und du daher leider entweder darauf, bzw. im Falle, dass die Software das nicht abschalten kann, auf Archivierung des Threads, warten musst. Das habe ich dir ebenfalls so in meiner Mail mitgeteilt.

> > Aber mal was ganz anderes: Als ich eben meine Mails abholte, waren ganz viele vom Server hier dabei und wiesen mich freundlich auf neue Postings in diesem Thread hin. Dabei habe ich doch gar keinen Account mehr? Und ausserdem habe ich in dem auch nie eingestellt, per Mail benachrichtigt zu werden?

Hierzu sei gesagt: Ich hatte auch zuerst vermutet, dass die Mailbenachrichtigungssache in den persönlichen Benutzereinstellungen gespeichert wird. Zumal in jüngerer Zeit ein paar Profile zerschossen wurden, hielt ich das erstmal für das Naheliegendste. Ich konnte dann aber schnell feststellen (da du ohne Account postest), dass diese Information offenbar in einer anderen, separaten Datei gespeichert wird. Die Funktion "Mail bei Antwort" steht demnach allen, also auch unregistrierten Benutzern zur Verfügung.

Die einfachste Erklärung dafür, dass das Forum "plötzlich" Post versendet ist dann, dass der Benutzer - vielleicht ohne es zu bemerken - die Checkbox erwischt hat. Und Zack, ist das Postfach (je nach Beteiligung im Thread) natürlich voll.

Um nochmal auf deine Aussage zurückzukommen: Sollte meine Mail tatsächlich so "schnodderig" rübergekommen sein, tut mir das leid, das war ganz sicher nicht so gemeint. Ich hoffe dann, ich habe eventuell entstandene Missverständnisse hiermit aus dem Weg räumen können.

Folgende Aussagen lassen mich jedoch ein bisschen daran zweifeln:

> Ihr sitzt alle auf einem verdammt hohen Ross.
>
> Passt auf, dass ihr davon nicht versehentlich mal herunterfallt und mit der Schnauze so richtig im Dreck landet.
>
> Zu wünschen wäre es euch.

Wir zwei kennen uns nicht, meines Wissens nicht mal aus Diskussionen in den hiesigen Foren. Wie du daher aus einer *einzigen* Mail von mir auf die Idee kommst, ich säße auf einem hohen Ross, ist mir daher absolut schleierhaft. Dass du selbiges über einige meiner SELFHTML-Kollegen denkst, weiß ich zwar, aber ich kenne die Hintergründe, also wie es dazu gekommen ist, nicht. Ich habe daher das Gefühl, dass du meine Mail absichtlich so verstehen wolltest, wie du es hier darstellst.

Viele Grüße
 Benjamin

--
Der nächste Satz ist gelogen.
Der vorherige Satz ist wahr.


Stellungnahme

Benjamin Wilfing 22. 09. 2007, 23:34

Hi,

> Auf der Adresse kamen zwei im Wortlaut, aber nicht im Sinn, voneinander verschiedene Mails von dir - "mehrere" definiere ich als "mehr als eine" - eine um 13:17 und eine um 17:27, beide mit der für mich recht fordernd klingenden Bitte, die Mailbenachrichtigung abzustellen.

Entschuldigung, ich muss mich korrigieren, nicht dass das zu weiteren Missverständnissen führt: Deine erste Mail war durchaus in freundlichem Ton gehalten, erst die zweite war die, die mich ein wenig geärgert hat.

Viele Grüße
 Benjamin

--
Der nächste Satz ist gelogen.
Der vorherige Satz ist wahr.


Stellungnahme

Kirsten Evers 23. 09. 2007, 21:00

Moin,

> Entschuldigung, ich muss mich korrigieren, nicht dass das zu weiteren Missverständnissen führt: Deine erste Mail war durchaus in freundlichem Ton gehalten, erst die zweite war die, die mich ein wenig geärgert hat.

ist ok.

Viele Grüße,

Kirsten

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Chräcker Heller 22. 09. 2007, 19:29

Hallo,

> "feine Nuancen der MC-Burger", har, dass muss man sich auf der Zunge
> zergehen lassen.

Genau - das muss man eben auch, und zwar gaaaanz genüsslich *zwinker*


Chräcker
--
Erinnerungen?

zu:]

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

peter_ 22. 09. 2007, 15:28

Hey,

Brust oder Keule gucken, da wird gezeigt, wie sowas im Allgemeinen geht.

Wieso schmecken meine Burger net wie von McD. und co? (OT)

Orlando 22. 09. 2007, 16:00

> arbeiten macht auch Hunger, kennt Ihr ja ;)

Nur zu gut.

> So, ich stehe ziemlich auf die Burger von McDo....

Also auf die Beilagen, denn vom Fleisch kann man bei McDonald's nicht ausgehen. Ich habe lieber etwas Biss und mehr Zwiebel, bevorzuge daher Burger King.

> Also wie machen die das?

Hauptsache, sie machen es. Auf den Gedanken, einen Burger nachzubasteln bin ich noch nicht gekommen. Will ich einen, der genau so schmeckt wie dort fabriziert, dann kaufe ich ihn dort wo fabriziert. Ich glaube daher, dein Unterfangen ist hoffnungslos. Dennoch viel Spaß dabei, auch ein McSandra's-Burger kann gut schmecken.

Roland

--
Aquahu akbar!

© 1998-2014 SELFHTMLImpressumSoftware: Classic Forum 3.4