SELFHTML Forum Doku Wiki Blog

Forumsarchiv 2005, August
Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

archivierte Beiträge lesen

  1. HTML Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ? Hans I. 02. 08. 2005, 00:29

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Hans I. 02. 08. 2005, 00:29

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Guten Tag,

kann mir jemand sagen, wie ich ein WMV-Video in meine Homepage einbinde. Mein Ziel ist es, daß man nicht nur einen Link einbindet auf den WMV-Video, welcher auf dem Webspeicherplatz liegt, sondern daß der Video (320x240 Pixel) direkt auf meiner Startseite abläuft.

Bei einer Verklinkung startet der Windows-Media-Player automatisch und öffnet ein eigenes Fenster. Ich möchte aber, daß der Video innerhalb der Homepage geöffnet wird.

Weis jemand, wie man den 320x240-Video mit HTML in die Homepage einbindet ?

Ich frage das deshalb, weil das 320x240 Video sonst nicht orginal in 320x240 abgespielt wird, meist wird nämlich 200% etc. abgespielt. Mit einer direkten Einbindung und einem festen HTML-Gerüst (ähnlich wie bei Bilder-Pixel-Maßlängen) müsste doch diese auch bei Videos funktionieren ?

Und noch eine kurze Schlußfrage:
Welches Video-Format soll ich fürs Internet verwenden. Divx, MPG, WMV, WMV-Eigenschöpfung (z.B. 320x240, 60er-Qualität, Stereosound, etc.). Von ursprünglich 7 MB (30 Sek-Film) habe ich jetzt durch die Einstellmöglichkeiten meiner Video-Software eine Datei von 1,4 MB erreicht. Dabei reichte es, die Qualität von 90 auf 60 runterzufahren und 320x240 einzustellen. Das Video ist aber immer noch sehr gut, solange man es bei 320x240 belässt.

Für die Hilfe vielen Dank !

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Christoph Schnauß 02. 08. 2005, 01:23

guten Morgen,

> kann mir jemand sagen, wie ich ein WMV-Video in meine Homepage einbinde.

SELFHTML kann das.

> Mein Ziel ist es, daß [...] der Video (320x240 Pixel) direkt auf meiner Startseite abläuft.

Womit du eine Menge Leute davon abhältst, deine Seite jemals zu besuchen. Und übrigens: trotz seit heute gültiger Neurechtschreibsprach heißt das Ding immer noch _das_ Video.

> Bei einer Verklinkung startet der Windows-Media-Player automatisch

Nein. Er läßt sich nicht "verklinken". Eine Klinke ist etwas anderes als ein Link.

> und öffnet ein eigenes Fenster.

Tut "er " nicht, man kann es ihm ja verbieten.

> Ich möchte aber, daß der Video innerhalb der Homepage geöffnet wird.

_Das_ Video wird keinesfalls innerhalb deiner Homepage geöffnet, sondern bestenfalls innerhalb eines Browserfensters, das dein Seiten-Besucher dafür aufmacht. Schlimmstenfalls zwingst du deinen Besucher, seinen Media-Player anzuwerfen, und der wird dann auch in der Regel erst mal "nach Hause telefonieren" wollen, um dann dem Besucher deiner Seite zu melden, daß er keine Codes finden konnte ...

> Weis jemand, wie man den 320x240-Video mit HTML in die Homepage einbindet ?

Nein. Außerdem plenkst du. Wie _das_ Video allerdings angeboten werden kann, steht, wie bereits erwähnt, in SELFHTML.

> Ich frage das deshalb, weil das 320x240 Video

Ups? Auf einmal ist es doch "das" Video?

> sonst nicht orginal in 320x240 abgespielt wird, meist wird nämlich 200% etc. abgespielt.

Sowas aber auch. Bei mir  -  und bei sicher sehr vielen anderen  -  wird gar nichts abgespielt. Wie kommst du auf die völlig aus der Luft gegriffene Vermutung mit den 200 Prozent?

> Welches Video-Format soll ich fürs Internet verwenden.

Am besten gar keines ;-)

> Divx, MPG, WMV, WMV-Eigenschöpfung

Ahso, du hast dir schon was angekuckt. Die Frage ist doch: wer soll dein Video anschauen? Warum soll er das unbedingt, was ist an deinem Video so bedeutend, daß du es nicht anders darstellen kannst?

> Von ursprünglich 7 MB (30 Sek-Film) habe ich jetzt durch die Einstellmöglichkeiten meiner Video-Software eine Datei von 1,4 MB erreicht.

Schön für dich. Nur hast du noch nicht ausgesagt, welche Video-Software das ist.

Prinzipiell solltest du Videos _niemals_ zum direkten Aufruf anbieten. Biete stattdessen den Besuchern deiner Seite an, sich bei Bedarf eben ein Video herunterzuladen. Wer es sich anschauen möchte, wird es downloaden, wer keine Lust auf Videos hat, sollte doch _bitte_ problemlos weitergelangen können zu den tatsächlich interessanten Bestandteilen deiner Site.


Grüße aus Berlin

Christoph S.
--
mailto:christoph.schnauss@berlin.de
http://www.christoph-schnauss.de

ss:| zu:) ls:& fo:) va:) sh:| rl:|

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Feststellung 02. 08. 2005, 02:11

Hallo Christoph,

du hast den armen Kerl ja kräftig auseinander genommen ;-)

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Christoph Schnauß 02. 08. 2005, 02:24

hallo Feststellung,

> du hast den armen Kerl ja kräftig auseinander genommen ;-)

Nö. Ich habe ihn zusammengestaucht, und das ist eine dimensional völlig andere Wirkung.


Grüße aus Berlin

Christoph S.
--
mailto:christoph.schnauss@berlin.de
http://www.christoph-schnauss.de

ss:| zu:) ls:& fo:) va:) sh:| rl:|

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Hans I. 02. 08. 2005, 10:33

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Insbesondere Christoph aus Berlin für die ausführlichen Informationen.

---

Was ich allerdings auch gut gefunden hätte, wenn mir jemand kurz in 5 Antworten z.B. folgendes gesagt hätte:


1. Welche Videogröße soll ich verwenden:

Z.B. hätte dann jemand sagen können:

Verwende 320x240 Pixel, daß ist für den Durchschnitt der Online-User (Analog-Modem, ISDN, DSL, etc.) eine derzeit akzeptierbare Größe.

---

2. Welches Dateiformat soll ich verwenden:

Z.B. hätte dann jemand sagen können:
Du kannst durchaus WMV-Format verwenden. Und beim Erstellen des WMV-Videos kannst Du auch noch selber "feinregeln"  (z.B. Qualität von 90 auf 70 bei Deiner Video-Software MAGIX einstellen). Letztendlich mußt Du Dir das fertige Video dann anschauen, ob es noch aktzeptabel ist. Das ist oft von vielen Faktoren wie z.B. Bewegung, Lichtverhältnisse, etc. abhängig.

---

3. Wie soll ich das Video 320x240 in meine Homepage einbinden ?

Z.B. hätte dann jemand sagen können:
Das Video wird einfach per FTP auf Deinen Webspace hochgeladen. Anschließend sollte mit einem Text- oder Bild-Link auf die Videodatei verwiesen werden. Klickt nun jemand den Link an, öffnet sich im Regelfall der (Windows-)Media-Player und die Datei wird auf den Client-PC (langsam/schnell je nach Anbindung) an den Client-Online-User-PC geladen.

---

4. Soll ich verschiedene Versionen anbieten ?

Z.B. hätte dann jemand sagen können:
Man kann natürlich auch eine QT-Version, etc. anbieten. Am verbreitesten ist allerdings WMV, weil schlichtweg beim Windows-Betriebssystem die Abspielsoftware WMV schon integriert ist.
Und bei Real-Video benötigt man einen Webspace-Anbieter, welcher die Real-Server-Software integriert hat.

---

5. Soll man sonst noch etwas beachten, wenn man Video auf eine Homepage legt ?

Z.B. hätte dann jemand sagen können:
Zu bedenken ist grundsätzlich der Traffic, d.h. manche Webspace-Anbieter haben z.B. nur 4GB Traffic-Volumen pro Monat frei. Darüberhinausgehende MB-Traffics müssen extra bezahlt werden. Wenn also Dein Video ein echter Publikums-Renner ist, wovon ich ausgehe, weil sonst ja niemand Videos auf seine Homepage legt, solltest Du die durch Video-Downloads erhöhte Traffic-Rate immer beachten. Notfalls den Video wieder vom Netz nehmen oder das Webspace-Paket upgraden.

---

Mit freundlichen Grüßen
Hans I.

PS: Gerne könnt Ihr meine Beispiel-Antworten verbessern, verfluchen, etc.

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Marc Reichelt 02. 08. 2005, 11:22

Hallo Hans,

wie ich sehe hast du dir sehr viele Sachen schon selbst überlegt.
Sehr schön! :-)

> Was ich allerdings auch gut gefunden hätte, wenn mir jemand kurz in 5 Antworten z.B. folgendes gesagt hätte:

Sooo viel Zeit haben wir meistens nicht, um auf jeden Post sehr ausführlich einzugehen - vor allem wenn die Fragestellung etwas einfacher ist. Ab und zu passiert es aber dann doch... ;-)
Wenn du hier im Forum länger aktiv bist, wirst du auch bestimmt nicht jeden Post super ausführlich beantworten denke ich - wir machen das schließlich alles in unserer Freizeit.

> 1. Welche Videogröße soll ich verwenden:
>
> Z.B. hätte dann jemand sagen können:
>
> Verwende 320x240 Pixel, daß ist für den Durchschnitt der Online-User (Analog-Modem, ISDN, DSL, etc.) eine derzeit akzeptierbare Größe.

Ich denke das sollte ein guter Wert für das Video sein, und bei Breitband-Inhalten (Videos, Flash etc.) sehen Analog-Modem- oder ISDN-Benutzer meistens doch etwas alt aus.
Aber genau deshalb würde ich das Video auch nicht auf die Startseite stellen.

> 2. Welches Dateiformat soll ich verwenden:
>
> Z.B. hätte dann jemand sagen können:
> Du kannst durchaus WMV-Format verwenden. Und beim Erstellen des WMV-Videos kannst Du auch noch selber "feinregeln"  (z.B. Qualität von 90 auf 70 bei Deiner Video-Software MAGIX einstellen). Letztendlich mußt Du Dir das fertige Video dann anschauen, ob es noch aktzeptabel ist. Das ist oft von vielen Faktoren wie z.B. Bewegung, Lichtverhältnisse, etc. abhängig.

Ich würde statt WMV eher zu DivX raten.
Das haben auch die meisten, und es ist nicht Microsoft-propietär und wird von den meisten Playern (auch auf anderen OS ;-) unterstützt.

Ansonsten gilt als Tipp hier noch Xvid, das ist ein OpenSource-Video-Codec - jedoch wird das AFAIK momentan noch nicht vom WMP unterstützt, weshalb ich es noch nicht standardmäßig empfehle.

Wenn ich ein Video anböte dann würde ich den Xvid-Codec wählen, mit Hinweis auf einen Player der diesen Codec abspielt (z.B. der VLC Media Player).

> 3. Wie soll ich das Video 320x240 in meine Homepage einbinden ?
>
> Z.B. hätte dann jemand sagen können:
> Das Video wird einfach per FTP auf Deinen Webspace hochgeladen. Anschließend sollte mit einem Text- oder Bild-Link auf die Videodatei verwiesen werden. Klickt nun jemand den Link an, öffnet sich im Regelfall der (Windows-)Media-Player und die Datei wird auf den Client-PC (langsam/schnell je nach Anbindung) an den Client-Online-User-PC geladen.

"Verlinken" und "einbinden" sind zwei unterschiedliche Sachen - ich rate meist zu der ersten Variante, aber du möchtest das Video anscheinend einbinden (?).

> 4. Soll ich verschiedene Versionen anbieten ?
>
> Z.B. hätte dann jemand sagen können:
> Man kann natürlich auch eine QT-Version, etc. anbieten. Am verbreitesten ist allerdings WMV, weil schlichtweg beim Windows-Betriebssystem die Abspielsoftware WMV schon integriert ist.
> Und bei Real-Video benötigt man einen Webspace-Anbieter, welcher die Real-Server-Software integriert hat.

Nein. Du brauchst für Real-Video nur einen entsprechenden Encoder, was du meinst ist das Streaming-Format von Real. Dafür braucht man dann natürlich einen speziellen Streaming-Server. Du möchtest aber ein normales(tm) Video erstellen.
Ach ja: Vergess die QuickTime-Version. Wenn jemand den QT-Player installiert hat, dann nur weil er auf einer Homepage nichts anderes als eine QT-Version gefunden hat - bitte mach das nicht nach! :-)

> 5. Soll man sonst noch etwas beachten, wenn man Video auf eine Homepage legt ?
>
> Z.B. hätte dann jemand sagen können:
> Zu bedenken ist grundsätzlich der Traffic, d.h. manche Webspace-Anbieter haben z.B. nur 4GB Traffic-Volumen pro Monat frei. Darüberhinausgehende MB-Traffics müssen extra bezahlt werden. Wenn also Dein Video ein echter Publikums-Renner ist, wovon ich ausgehe, weil sonst ja niemand Videos auf seine Homepage legt, solltest Du die durch Video-Downloads erhöhte Traffic-Rate immer beachten. Notfalls den Video wieder vom Netz nehmen oder das Webspace-Paket upgraden.

Ich bin noch nicht davon ausgegangen, dass das Video größeres Publikum hervorrufen wird - wenn ja dürfte klar sein dass der Traffic steigen wird.

> PS: Gerne könnt Ihr meine Beispiel-Antworten verbessern, verfluchen, etc.

Ich werde mich hüten, die Antworten zu verfluchen - so viel SelfInitiative™ ist hier selten zu sehen. *g*


Allerdings hättest du mit Sicherheit 5 gute Antworten bekommen, wenn du die Fragen so klar schon in deinem ursprünglichem Post gestellt hättest - das hast du aber nicht... ;-)


Grüße

Marc Reichelt || http://www.marcreichelt.de/

--
Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an Apache inside!

Selfcode: ie:{ fl:| br:> va:} ls:< fo:} rl:( n4:( ss:) de:> js:| ch:? sh:| mo:) zu:)
http://emmanuel.dammerer.at/selfcode.html

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Hans I. 02. 08. 2005, 13:23

Hallo Marc,
vielen Dank für Deine Hilfe. Mein erstes Posting entstand unter erschwerten Bedingungen. Deshalb habe ich nochmals konkretere Fragen nachgeschickt.

Ähnlich wie die S-HTML-Freunde führe auch ich viele Tätigkeiten "ehrenamtlich" aus. In 200 Jahren wird sowas evtl. ein Standard in unserer Gesellschaft sein (?) --- Enterprise, Leben ohne Geld, rein projektbezogen arbeiten und der "Menschheit dienen", etc.

---

Nochmal kurz auf Deine Antworten eingehend:

Natürlich verlinke ich auch gerne den Video. Ich muß diesen nicht direkt auf eine HTML-Seite einbinden. Ich dachte nur, daß ein Video (eigene Erfahrung) beim automatischen Öffnen des Media-Players nicht in der 320x240 Auflösung angezeigt wird bzw. daß der Nutzer den Video in Bildschimfüllenden Format anschaut. Dann geht natürlich die Qualität rapide nach unten und möglicherweise handelt man sich dann noch "Ärger (was ist denn das für eine schlechte Qualität)" ein.

---

Was Real betrifft:
Das mit dem Streaming-Server war mir klar. Nur haben einige Nutzer keinen Real-Player auf der Festplatte oder einen veralteten.

Was DIVX betrifft:
Ebenso verhält es sich mit DIVX. Unter ambitionierten Video-Schauern wahrscheinlich selbstverständlich. Und viele Leute würde auch das Update downloaden etc.

Ich muß aber leider von der trägen Masse ausgehen. Die Masse geht auf die Homepage, sieht den Link zum Video und klickt. Wenn es jetzt irgendwelche Probleme gibt, steigt schon mal 50% der trägen Masse aus.

Wenn man dann noch aufgefordert wird, ein Download für eine Video-Player-Software zu machen, steigen weitere 30% aus (Ängste, Zeitnot oder Firmen-Firewall, etc.)

Falls ich irre, kannst Du dies gerne korriegieren. Evtl. wird zukünftig aber auch DIVX Standard bei der Internet-Gemeinde, weil es derzeit der beste Komprimierungs-Standard ist. Dann lösen sich auch meine Bedenken auf.

---

Und selbst bei WMV-Format (WM9-PC, VBR) hatte ich Probleme. So kann ich diesen Video zwar mit Magix erzeugen und selber auch noch verfeinern (Soundeinstellungen 44khz, etc.). Nachdem die Video-Datei dann aber auf dem Server lag, konnte ich diese nur mit einem "modernen" Windows-XP Rechner öffnen. Wobei das ganze wahrscheinlich weniger an der Hardware lag, sondern an der "neueren" Abspielsoftware.

Bei meinem 6 Jahre alten Zweit-PC mit Windows 98 startet zwar der alte Media-Player, bringt aber dann gleich die Meldung, daß erd die Datei nicht öffnen kann. Teilweise sieht man auch ein Browser-Fenster mit einem Buchstabensalat.

Dies habe ich bei meinem alten PC mit Windows 98 allerdings schon öfters erlebt, es ist also scheinbar nicht nur bei meinen Video-Dateien so, sondern auch bei vielen anderen Video-Dateien, welche im WWW vorhanden sind.

Evtl. müßte ich mir auf den W98-Rechner den neuesten Media-Player downloaden ?

---

Oder soll man ganz auf sicher gehen, und nur reine MPG-Dateien (MPG 4 V1 ?) zum Download bereit legen, damit auch ältere PCs die Datei öffnen können, damit auch Mac-User die Datei öffnen können, etc. Nachteil hier aber wohl, daß eine MPG2-Datei ungefähr 4x so groß ist wie eine moderne WMV-Format-Video-Datei ?

----

Und noch eine Masterfrage: Die Magix-Video-Software bietet einmal

a. AVI-Export an, wobei man hier Microsoft-MPG4, Video Codec V1 anklicken kann.

Ebenso ist aber auch die Funktion

b. "Video Datei als MPG", SVCD möglich.

Ist eigentlich a = b, nur daß bei b eine Video-CD bzw. Video-DVD erzeugt wird ?

---
Mit freundlichen Grüßen

Hans I.

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Hans I. - Nachtrag 02. 08. 2005, 13:34

Nachtrag:
die AVI-Datei ist dann rund 9 MB groß, wenn ich von den 30SEC. Original-Video-Material eine AVI-MPG4-Datei (320x240) erzeuge. Somit ist diese Datei im Verhältnis zur WMV-Datei (320x240) rund 8x größter (WMV-Datei nur 1,2 MB).

Mfg
Hans I.

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Marc Reichelt 02. 08. 2005, 13:44

Hallo Hans,

> die AVI-Datei ist dann rund 9 MB groß, wenn ich von den 30SEC. Original-Video-Material eine AVI-MPG4-Datei (320x240) erzeuge. Somit ist diese Datei im Verhältnis zur WMV-Datei (320x240) rund 8x größter (WMV-Datei nur 1,2 MB).

Dann mein Tipp: Nehm Xvid und biete den VideoLAN-Client als Download-Link an.
Die Installation des VLC ist unter Windows sehr einfach und schnell gemacht, und der Codec ist OpenSource und ziemlich gut.

Die Macher von Matrix XP machen das z.B. auch so.


P.S.: Was du auch machen kannst ist dir die Demo von Macromedia Flash herunterladen, das Video dort komprimieren und so einen Flash-Film erstellen, der das Video enthält. Das kann dann jeder abspielen. Aber empfehlen würde ich dir das nicht.


Grüße

Marc Reichelt || http://www.marcreichelt.de/

--
Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an Apache inside!

Selfcode: ie:{ fl:| br:> va:} ls:< fo:} rl:( n4:( ss:) de:> js:| ch:? sh:| mo:) zu:)
http://emmanuel.dammerer.at/selfcode.html

Video auf Homepage einbinden – Wie mit HTML ?

Schuer 02. 08. 2005, 09:10

> Welches Video-Format soll ich fürs Internet verwenden. Divx, MPG, WMV, WMV-Eigenschöpfung (z.B. 320x240, 60er-Qualität, Stereosound, etc.).

Vielleicht hilft dir diese Übersicht weiter.

> Von ursprünglich 7 MB (30 Sek-Film) habe ich jetzt durch die Einstellmöglichkeiten meiner Video-Software eine Datei von 1,4 MB erreicht.

1,4 MB für 30 Sekunden? Das erscheint mir überproportional groß zu sein, was aber vielleicht daran liegt, dass du noch "zu gute" Qualität bietest. Vielleicht magst du noch ein wenig stärker komprimieren? (Auch wenn dir als Anbieter dabei die Augen tränen, weil das Material plötzlich so vergänglich erscheint..)

Viele Grüße!
_ds

--
»Die Zukunft. Die Suche. Das Unbekannte.«, Placebo

© 1998-2014 SELFHTMLImpressumSoftware: Classic Forum 3.4